Rechtswissenschaftliche Fakultät

Jura in Jena studieren

Rechtswissenschaftliche Fakultät
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
Student
Herzlich Willkommen!
Programm der Studieneinführungstage des Wintersemesters 2021/22 | Mentorenprogramm der Studieneingangsphase

Hinweise zur Lehre im Wintersemester 2021/22

Liebe Studierende,  

wir begrüßen Sie herzlich zum Wintersemester 2021/22 und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Studienverlauf. Nach langer Pause werden alle Veranstaltungen grundsätzlich wieder in Präsenz stattfinden. Wir hoffen, dass diese guten Bedingungen über das ganze Semester hinweg möglich bleiben.  

Für alle Studierenden gilt: Zur Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist der 3G-Nachweis (Impfung, Genesung oder negativer Test) erforderlich. In den Räumen der Fakultät müssen medizinische Masken getragen werden; das gilt ebenfalls nach Einnahme der Sitzplätze in Hörsälen und Seminarräumen, sofern der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. Vor dem Zugang zu einem Raum erfolgt die Erfassung der Kontaktdaten über die App QRoniton. Die Zahl der Teilnehmer in einer Präsenzveranstaltung ist auf 125 Personen begrenzt.  

Für Studierende des 1. bis 3. Semesters gilt darüber hinaus: Zur Gewährleistung der Teilnehmergrenze von 125 Personen erfolgt eine Aufteilung: In der ersten Vorlesungswoche (18. bis 22. Oktober) dürfen nur Studierende mit den Anfangsbuchstaben A bis K des Nachnamens in Präsenz teilnehmen. Für die andere Gruppe mit Anfangsbuchstaben L bis Z findet ein Live-Stream aus den Veranstaltungsräumen statt, der zur jeweiligen Vorlesungszeit unter https://online.mmz.uni-jena.de/beta/# abrufbar ist. In der zweiten Vorlesungswoche nimmt die zweite Gruppe in Präsenz teil, die erste Gruppe wechselt in den Live-Stream. Diese Aufteilung und dieser zeitliche Rhythmus [pdf, 141 kb] setzen sich in den Folgewochen bis voraussichtlich zum Semesterende fort (d.h. in den ungeraden Vorlesungswochen Präsenz der ersten Gruppe, in den geraden Vorlesungswochen Präsenz der zweiten Gruppe). Sollte in einer Veranstaltung dauerhaft die Zahl der Teilnehmer unter 125 bleiben, entfällt die Notwendigkeit der Teilung. Die Entscheidung darüber trifft der jeweilige Veranstaltungsleiter/die Veranstaltungsleiterin.  

Nach derzeitigem Stand beginnen nach dem vorstehenden Wechselmodell die nachfolgend benannten Lehrveranstaltungen:   

  • Vorlesung "Einführung in die Rechtswissenschaft" (Professor Fischer)
  • Vorlesung "BGB - Allgemeiner Teil" (Professor Seifert)
  • Vorlesung "Grundzüge der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Rechts- und Verfassungsgeschichte"(Professor Schmidt-Recla)
  • Vorlesung "Schuldrecht - Besonderer Teil I (Vertragliche Schuldverhältnisse)" (Professor Harke)
  • Vorlesung "Schuldrecht - Besonderer Teil II (Gesetzliche Schuldverhältnisse)" (Professor Brose)
  • Vorlesung "Sachenrecht I" (Professor Jänich)
  • Vorlesung "Grundkurs im Öffentlichen Recht I" (Professor Ohler)
  • Vorlesung "Allgemeines Verwaltungsrecht" (Juniorprofessor Klafki)
  • Vorlesung "Strafrecht II - Besonderer Teil" (Professor Schramm)
  • Vorlesung "Strafrecht III - Methodik der strafrechtlichen Fallbearbeitung" (Dr. Biewald/Professor Knauer)     

Weiterhin sind nachfolgende Lehrveranstaltungen in höheren Fachsemestern betroffen:

  • Vorlesung "Grundzüge des öffentlichen Baurechts" (Professor Brenner) Vorlesung "Grundzüge des Kommunalrechts" (Professor Leisner-Egensperger)
  • Vorlesung "Grundzüge des Völkerrechts" (Professor Kleinlein)
  • Vorlesung "Grundzüge des Strafprozessrechts" (Professor Schramm)  
  • Übung "Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene" (PD Dr. Wendelstein)
  • Übung "Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene" (Professor Knauff) 

Wegen einer zu erwartenden Teilnehmerzahl von unter 125 finden die nachfolgenden Lehrveranstaltungen als Präsenzveranstaltungen ohne Live-Stream statt:     

  • Vorlesung "Grundzüge der Rechtstheorie und Rechtssoziologie einschließlich Methodenlehre" (Professor Pauly)
  • Vorlesung "Grundzüge der römischen Rechtsgeschichte einschließlich der europäischen Privatrechtsgeschichte" (Professor Harke)
  • Vorlesung "ZPO I (Grundzüge des Zivilprozessrechts)" (Professor Jänich) 


Mit freundlichen Grüßen  

Walter Pauly     Florian Knauer
(Dekan)              (Studiendekan)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte informieren Sie sich stets über aktuelle Entwicklungen im offiziellen Blog der FSU Jena sowie auf den FAQ-Seiten der Universität, im Speziellen bzgl. Fragen zur Studienorganisation.  

Hinweis

Die Ergebnisse der Prüfungsleistungen können online hier abgerufen werden.

Veranstaltungen

21. Oktober 2021: Diskussionsveranstaltung zum Thema „Steuerrecht als berufliche Perspektive“ Inhalt einblenden

Termin: 21. Oktober 2021, 18:00 Uhr s.t.

Veranstalter: Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Steuerrecht

Ansprechpartner: Prof. Dr. Anna Leisner-Egensperger

Details:
Erfahrene Praktiker werden aus ihrem steuerrechtlichen Berufsalltag berichten. Zugleich soll das steuerrechtliche Studium in Jena vorgestellt werden - von seiner Einbindung in die Schwerpunktbereiche über das LL.M.-Studium bis zur Promotion im Steuerrecht. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zur Vorlesung „Allgemeines Steuerrecht“, wendet sich darüber hinaus aber an alle, die damit umgehen, ihre Berührungsängste mit dem Steuerrecht abzubauen. Über einen größeren Teilnehmerkreis würden sich die Referenten und ich sehr freuen.

Weitere Informationen finden Sie hier: PDF [pdf, 183 kb]

22. Oktober 2021: Disputation Inhalt einblenden

Termin: 22. Oktober 2021, 10:15 Uhr

Titel:
"Bleiberecht für Opfer von Hasskriminalität - Konzept, Analyse und Ausblick"

Die Verteidigung findet per Videokonferenz statt und ist der Hochschulöffentlichkeit zugänglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 21. Oktober 2021, 12:00 Uhr, an dekanat@recht.uni-jena.de.

29. Oktober 2021: Tagung „Neuerungen im Rechtsrahmen für den ÖPNV“ - 7. Jenaer Gespräche zum Recht des ÖPNV Inhalt einblenden

Termin: 29. Oktober 2021, ab 9:30 Uhr

Ort: Rosensäle (Fürstengraben 27, 07743 Jena) UND Online

Veranstalter: Forschungsstelle Verkehrsmarktrecht

Ansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Knauff

Details:
Die Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht an der FSU Jena lädt Sie herzlich zur Tagung

„Neuerungen im Rechtsrahmen für den ÖPNV“ - 7. Jenaer Gespräche zum Recht des ÖPNV

ein. Die Veranstaltung führt wissenschaftliche und praktische Perspektiven zusammen. Sie richtet sich an die unmittelbar betroffenen Akteure der Verkehrswirtschaft und der Kommunen sowie alle Interessierten.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird jedoch um eine vorherige Anmeldung bis zum 25.10.2021 per E-Mail an verkehrsmarktrecht@uni-jena.de  gebeten.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier: PDF [pdf, 233 kb]

5. November 2021: Feuerbach-Tag Inhalt einblenden

Die jährliche Doktorandenfeier der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wird am
5. November 2021 in der Aula des Universitätshauptgebäudes der Friedrich-Schiller-Universität stattfinden. Die Festrede wird der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Herr Prof. Dr. Stephan Harbarth, halten.

Weitere Informationen folgen rechtzeitig.

10. November 2021: Fakultätsrat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Inhalt einblenden

Am Mittwoch, den 10. November 2021 um 14:00 Uhr, findet die nächste Fakultätsratssitzung statt.

Der öffentliche Teil der Sitzung ist für Mitglieder der Hochschule zugänglich. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte bis zum 8. November 2021, 16:00 Uhr, an dekanat@recht.uni-jena.de

18. November 2021: 12. Jenaer Medienrechtliche Gespräche: Digital Services Act Inhalt einblenden

Termin: 18. November 2021, 16:00 - 18:30 Uhr

Veranstalter: Lehrstuhl für Bürgerl. Recht, Wirtschafts- und Medienrecht; Thür. Landesmedienanstalt (TLM)

Ansprechpartner: Prof. Dr. Christian Alexander

Details:
Informationen zum Programm und Anmeldung: https://www.rewi.uni-jena.de/JMRG. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Aktuelle Mitteilungen

01.10.2021
Interessierte Studierende gesucht!
Telders International Law Moot Court Competition
Mehr erfahren
29.09.2021
Studentischer Assistent (m/w/d) gesucht!
Computerservice der Rechtswissenschaftlichen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten
Mehr erfahren
29.09.2021
Informationsveranstaltung zum Zertifikatsstudiengang "Energierecht"
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes. Öffentliches Wirtschaftsrecht Institut für Energiewirtschaftsrecht
Mehr erfahren
Landwirtschaft
05.08.2021
NEU: Peer Feedback-Klausurenkurs
Sommersemester 2021
Mehr erfahren
Füller
05.08.2021
Honorarprofessur
Herr RiBGH Dr. Wolfgang Bär
Mehr erfahren
Bücher Strafrecht
22.07.2021
Seminarankündigung
Lehrstuhl International Law
Mehr erfahren
Seminar
20.07.2021
Zertifikatsprogramm "DaLiJe"
Studienbegleitendes Zertifikatsprogramm zu Data Literacy an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Mehr erfahren
14.06.2021
Geänderte Prüfungsverfahren im Sommersemester 2021
Aktuelle Informationen für Studierende im Examensstudiengang
Mehr erfahren
Studenten in Hörsaal
10.06.2021
Jobmöglichkeit für Studierende
Studierende für Ferienkurse gesucht
Mehr erfahren
Studenten auf Campus

Jura in Jena wieder herausragend bewertet

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena errang im aktuellen CHE-Ranking 2019/20 erneut sehr gute Bewertungen. Besonders positiv wurde die Fakultät von ihren Studierenden 

  • für ihre gute Betreuung während der Studieneingangsphase,
  • für ihr gutes Studierenden-Lehrenden-Verhältnis sowie
  • für ihre Ausstattung

bewertet. 

Die Lehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist durch das Ziel geprägt, junge Juristinnen und Juristen umfassend für ihre späteren Berufe auszubilden und sie bis zur Ersten Prüfung zu führen. Das Lehrprofil der Fakultät zeichnet sich durch eine forschungsbasierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten aus, die Studierenden eigenständiges Denken und Arbeiten vermittelt und besonders frühzeitig auf Examen und Praxis vorbereitet. Die rechtswissenschaftliche Ausbildung bezieht aber gerade in Jena auch die Grundlagenfächer Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsgeschichte in ihrer Vielfalt ein und setzt in der Schwerpunktausbildung starke Akzente.

Hervorzuheben ist weiterhin das Vorlesungsprogramm des Law & Language Center, welches in englischer, französischer, spanischer und russischer Sprache in ausländische Rechtssysteme einführt. Darüber hinaus ist die Rechtswissenschaftliche Fakultät bundesweit und international durch die erfolgreiche Teilnahme ihrer Studierenden an verschiedenen Moot Courts bekannt.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang