Juniorprof. Dr. Anika Klafki

Prof. Dr. Anika Klafki

Juniorprofessur (tenure track) für Öffentliches Recht (insbes. transnationales Verwaltungsrecht)
Juniorprof. Dr. Anika Klafki
Foto: Ariane Gramelspacher
Information

Jun.-Prof. Dr. Anika Klafki beschäftigt sich intensiv mit dem rechtlichen Umgang mit Pandemien. Schon 2017 erschien ihre Dissertation zu dem Thema. Sie wurde mit dem Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen sowie mit dem Promotionspreis der Bucerius Law School ausgezeichnet. Zudem wurde das Buch 2017 in der NJW und der JZ in die Liste der 5 Juristischen Bücher des Jahres aufgenommen.

Vorträge

Am 9.11.2020 hält Jun.-Prof. Dr. Anika Klafki im Rahmen des Berliner Seminars "Recht im Kontext" einen Vortrag zum Thema "Kontingenz des Rechts in der Krise - Rechtsempirische Analyse gerichtlicher Argumentationsmuster in der Corona-Pandemie" an der Humboldt-Universität Berlin. Anmeldungen sind unter register(at)rechtimkontext.de möglich.

Medien- und Blogbeiträge zur aktuellen Corona-Krise

- Verfassungsblog-Artikel "Wer bekommt den knappen COVID-19-Impfstoff?"

- Interview SWR aktuell vom 03.08.2020 "Corona-Verordnungen klarer formulieren"

- Interview ZDF heute journal vom 23.6.2020

- Verfassungsblog-Artikel "Der Immunitäts­ausweis und der Weg zurück in ein freiheitliches Leben"

- Interview der Bundeszentrale für politische Bildung: Corona-Krise: Wie weit dürfen Grundrechtseinschränkungen gehen?

- Tagesschau-Interview: Kommt die Ausgangssperre auch in Deutschland?

- Einführungsvideo zum Infektionsschutzrecht

- Verfassungsblog-Artikel "Fighting COVID19 - Legal Powers and Risks: Germany"

- JuWissBlog-Beitrag "Corona-Pandemie: Ausgangssperre bald auch in Deutschland?"

- Deutschlandfunk Kultur Interview "Behindert der Föderalismus die Corona-Krisenbewältigung?"

- TAZ-Artikel "Corona-Pandemiepläne - Organisierte Planlosigkeit"

- Verfassungsblog-Artikel "Coronavirus und Reformbedarf des 'Pandemierechts'"

Frei zugängliche Forschungsbeiträge

- International Health Regulations and Transmissible Diseases, German Yearbook of International Law 61 (2018) (free preprint)

- Die juristische Bewältigung von Pandemien - Eine risikorechtliche Analyse, RPG 2017, 112 ff.

- Verteilungsfragen im regulativen Umgang mit Risiken und Katastrophen am Beispiel der Impfmittelvergabe in Pandemien, in Pünder/Klafki, Risiko und Katastrophe als Herausforderung für die Verwaltung, 2016

Lehrstuhlinhaberin

Anika Klafki, Juniorprof. Dr.
Anika Klafki
Telefon
+49 3641 9-42225
Fax
+49 3641 9-42222
Raum 1.40
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Seit Okt. 2019:   W1-Professorin für Öffentliches Recht, insbesondere transnationales Verwaltungsrecht (mit Tenure-Track auf W3) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Apr. - Mai 2017:   Lehrbeauftragte an der Technischen Universität Dresden, Vorlesung "Öffentliches Wirtschaftsrecht"
  • Jul. 2016 - Sep. 2019:   Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M. (Iowa). Habilitationsprojekt mit dem Arbeitstitel "Planung und gesellschaftliche Einflussnahme"
  • 18.07.2016:   Promotion an der Bucerius Law School zum Thema "Risiko und Recht - Risiken und Katastrophen im Spannungsfeld von Effektivität, demokratischer Legitimation und rechtsstaatlichen Grundsätzen am Beispiel von Pandemien" (summa cum laude), Juristisches Buch des Jahres (Zimmermann, NJW 2017, 2971)
  • Okt. 2014 und Nov. 2015:   Lehrbeauftragte der Universität Sarajevo "Comparative Constitutional Law"
  • Dez. 2012 - Jul. 2016:   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M. (Iowa)
  • 02.11.2012:   Zweite Juristische Staatsprüfung (Hansatisches Oberlandesgericht)
  • 2010 - 2012:   Referendariat in Hamburg, Istanbul und Marseille
  • 20.07.2010:   Erste Juristische Staatsprüfung (Freie und Hansestadt Hamburg)
  • 2007:   Studium der Rechtswissenschaften an der University of Queensland in Brisbane (Australien)
  • 2005 - 2010:   Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School (Hamburg)
  • 1992 - 2005:   Schulische Ausbildung in Bonn, Neu Delhi und Berlin

Wissenschaftliche Auszeichnungen und Stipendien

  • 2018:   Auszeichnung des Lehrprojekts "Peer2Peer Lehrvideos" im Zuge des Wettbewerbs "Unseren Hochschulen" der Claussen-Simon-Stiftung mit Projektfinanzierung i.H.v. 56.000 Euro (gemeinsam mit Dr. Gabriele Buchholtz und Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M.)
  • 2017:   Promotionspreis der Bucerius Law School
                 Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen
  • 2016:   Druckkostenzuschuss der VG Wort für die Dissertationsschrift in voller Höhe
  • 2013 - 2016:   Graduiertenföderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2007 - 2010:   Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 2007:   Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Ämter und Mitgliedschaften

  • Seit 2020:    Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der JuS
  • Seit 2020:   Stellvertretende Vorsitzende des Hellmuth-Loening-Zentrums für Staatswissenschaften e.V.
  • 2018 - 2019:   Auswahlausschussmitglied des Interdisziplinären Programms für rechtswissenschaftliche Forschung der Bucerius Law School
  • 2016 - 2018:   Vertreterin der wiss. MitarbeiterInnen und AssistentInnen im akademischen Senat der Bucerius Law School
  • 2016 - 2019:   Vorsitzende Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht e.V.
  • Seit 2016:   Mitglied der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften
  • 2015 - 2019:   Deputierte der Behörde für Inneres und Sport (Art. 56 Hamburger Verfassung)
  • 2014 - 2017:   Stimmberechtigtes Mitglied des Jugendhilfeausschusses der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang