Rechtswissenschaftliche Fakultät

Jura in Jena studieren

Rechtswissenschaftliche Fakultät
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
Digitale Lehre Bild: Nicole Viehweger
Achtung

Liebe Studierende,

die Regierungschefs der Bundesländer haben beschlossen, dass Hochschulen und Universitäten grundsätzlich auf digitale Lehre umstellen sollen.

Ab dem 1. Dezember werden deshalb keine Präsenzlehrveranstaltungen mehr stattfinden.
Ausgenommen sind Prüfungen, die nicht auf digitale Formate umgestellt werden können. Um Planungssicherheit gewährleisten zu können, gilt die Regelung bis zum Ende der Vorlesungszeit am 12. Februar 2021.

Herzliche Grüße

Florian Knauer
(Studiendekan)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Vorlesungszeit des Wintersemesters dauert vom 02.11.2020 - 12.02.2021

Bitte informieren Sie sich auch stets über aktuelle Entwicklungen im offiziellen Blog der FSU Jena sowie auf den FAQ-Seiten der Universität, im Speziellen bzgl. Fragen zur Studienorganisation.  

Information

Die Ergebnisse der Prüfungsleistungen können online hier abgerufen werden Die Klausuren werden erst mit offizieller Öffnung der Universität vom jeweiligen Lehrstuhl zurückgegeben.

Sämtliche Fristen beginnen erst ab diesem Tag.

Aktuelle Mitteilungen

04.12.2020
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht!
Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinstrafrecht und Rechtsphilosophie
Mehr erfahren
Studenten auf Campus
04.11.2020
Veränderte Prüfungsverfahren im Wintersemester 2020/21
Aktuelle Informationen des Studiendekans
Mehr erfahren
Studenten in Hörsaal
20.10.2020
Klausurenklinik im Strafrecht
Wintersemester 2020/21
Mehr erfahren
Füller
26.10.2020
W3-Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Zivilprozessrecht
Ausschreibungsende 15.12.2020
Mehr erfahren
17.08.2020
Dringend Hilfskräfte für digitale Lehre gesucht
Sie sind Student oder Studentin an der Uni Jena, möchten sich ein kleines Zubrot verdienen und gleichzeitig ihre Universität ...
Mehr erfahren
Kulis
12.08.2020
Bewerbung zum Graduiertenprogramm „The Economic Impact of Digital Transformation“
Bewerbungsschluss: 30.09.2020
Mehr erfahren
Studenten in Hörsaal

Jura in Jena wieder herausragend bewertet

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena errang im aktuellen CHE-Ranking 2019/20 erneut sehr gute Bewertungen. Besonders positiv wurde die Fakultät von ihren Studierenden 

  • für ihre gute Betreuung während der Studieneingangsphase,
  • für ihr gutes Studierenden-Lehrenden-Verhältnis sowie
  • für ihre Ausstattung

bewertet. 

Die Lehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist durch das Ziel geprägt, junge Juristinnen und Juristen umfassend für ihre späteren Berufe auszubilden und sie bis zur Ersten Prüfung zu führen. Das Lehrprofil der Fakultät zeichnet sich durch eine forschungsbasierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten aus, die Studierenden eigenständiges Denken und Arbeiten vermittelt und besonders frühzeitig auf Examen und Praxis vorbereitet. Die rechtswissenschaftliche Ausbildung bezieht aber gerade in Jena auch die Grundlagenfächer Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsgeschichte in ihrer Vielfalt ein und setzt in der Schwerpunktausbildung starke Akzente.

Hervorzuheben ist weiterhin das Vorlesungsprogramm des Law & Language Center, welches in englischer, französischer, spanischer und russischer Sprache in ausländische Rechtssysteme einführt. Darüber hinaus ist die Rechtswissenschaftliche Fakultät bundesweit und international durch die erfolgreiche Teilnahme ihrer Studierenden an verschiedenen Moot Courts bekannt.

Veranstaltungen

08. Dezember 2020: Online-Abendveranstaltung „Update Energierecht“ Inhalt einblenden

Das nahe Ende des Jahres gibt Anlass, die Entwicklung des Energierechts im Jahr 2020 Revue passieren zu lassen. Das

Institut für Energiewirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

gibt in der online-Abendveranstaltung

„Update Energierecht“

am Dienstag, 8. Dezember 2020, ab 18.00 Uhr

einen Überblick über die aktuellen Rechtsentwicklungen im Energiesektor und stellt einige wichtige Neuerungen im Detail vor. Vorgesehen ist folgendes Programm:

Die Weiterentwicklung des energierechtlichen Rechtsrahmens im Jahr 2020
Dr. Florian Wagner, BBH Rechtsanwälte, Erfurt

Das Bundes-Klimaschutzgesetz – Überblick, Einordnung und Bedeutung für die Energiewirtschaft
 Prof. Dr. Matthias Knauff, LL.M. Eur., FSU Jena
 
Energierechtliche Informationspflichten – Aktuelle Rechtsprechung und gesetzliche Neuregelungen der privaten Rechtsdurchsetzung
Prof. Dr. Christian Alexander, FSU Jena
 
Diskussion
Wir würden uns sehr freuen, Sie zu dieser kostenfreien Veranstaltung begrüßen zu können und bitten Sie um Anmeldung per E-Mail an:

energierechtsinstitut@uni-jena.de

Die Zugangsdaten senden wir Ihnen nach erfolgter Anmeldung ebenfalls per E-Mail einen Tag vor der Veranstaltung zu.


Mit freundlichen Grüßen
 
Prof. Dr. Matthias Knauff, LL.M. Eur. und Prof. Dr. Christian Alexander,
geschäftsführende Direktoren des Instituts für Energiewirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena – Kompetenzzentrum für Technik, Wirtschaft, Recht – e.V.
 
Geschäftsstelle des Instituts für Energiewirtschaftsrecht:
Leitung: Marie-Luise Schulz
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Tel.: 03641-9-42146
E-Mail: energierechtsinstitut@uni-jena.de
http://www.rewi.uni-jena.de/Energiewirtschaftsrecht.html

09. Dezember 2020: Fakultätsratsitzung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Inhalt einblenden

Am Mittwoch, den 09. Dezember 2020 um 16:00 Uhr, findet eine per Videokonferenz durchgeführte Fakultätsratsitzung statt.

Der öffentliche Teil der Sitzung ist für Mitglieder Hochschule zugänglich. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte bis zum 09. Dezember 2020, 10:00 Uhr, an dekanat@recht.uni-jena.de

Vorlesung Internationale Schiedsgerichtbarkeit Inhalt einblenden

Die Veranstaltung wird im Wintersemester 2020/2021 als einstündige Vorlesung "Einführung in die internationale Schiedsgerichtsbarkeit" mittwochs, 14 Uhr, via Zoom angeboten.

Die Beilegung transnationaler wirtschaftlicher Streitigkeiten erfolgt heutzutage regelmäßig durch Schiedsgerichte und nicht durch staatliche Gerichte. Soweit sich solche Streitigkeiten gegen Staaten richten, haben sie regelmäßig auch politische und völkerrechtliche Bedeutung. Die Vorlesung vermittelt Grundkenntnisse der internationalen Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit. Sie richtet sich an interessierte Studierende vorgerückter Semester und Graduierte und soll wenigstens Grundkenntnisse der internationalen Schiedsgerichtbarkeit vermitteln. Zu einzelnen (insbesondere tagesaktuellen) Themen werden ausländische Gastdozenten (in englischer Sprache) sprechen. Am Ende des Semesters soll – auch in Vorbereitung auf die Teilnahme an Moot Courts – ein mock hearing stattfinden. Bei aktiver Teilnahme wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt, die bei Bestehen einer freiwilligen Abschlussklausur entsprechend qualifiziert wird.

Tagung "Autonomes Fahren" Inhalt einblenden

Die Tagung "Autonomes Fahren" vom 23.04.2020 fällt leider aus und wird auf den 22. April 2021 verschoben

Nähere Informationen folgen.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:  verkehrsmarktrecht@uni-jena.de

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang