Rechtswissenschaftliche Fakultät

Jura in Jena studieren

Rechtswissenschaftliche Fakultät
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
Digitale Lehre Bild: Nicole Viehweger
Student
Studieneinführungstage & Mentorenprogramm im Wintersemester 2020/21
Programm der STET | Materialien für Studienanfänger/innen
Hinweis

Die Vorlesungszeit des Sommersemesters dauert vom 4. Mai bis 17. Juli. Das Semester findet online statt. Ausnahmen sind unter Einhaltung der gesundheitlichen Schutzbestimmungen des Hygiene-Rahmenplans [pdf 269KB] der Universität möglich.

Das Wintersemester 2020/21 läuft vom 1.10.2020 bis 31.03.2021. Die Vorlesungszeit beginnt am 02.11.2020 und endet am 12.02.2021.

Bitte informieren Sie sich auch stets über aktuelle Entwicklungen im offiziellen Blog der FSU Jena.

Information

Die Ergebnisse der Prüfungsleistungen können online hier abgerufen werden Die Klausuren werden erst mit offizieller Öffnung der Universität vom jeweiligen Lehrstuhl zurückgegeben.

Sämtliche Fristen beginnen erst ab diesem Tag.

Aktuelle Mitteilungen

19.08.2020
Informationsveranstaltung zum Zertifikatsstudiengang "Energierecht"
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes. Öffentliches Wirtschaftsrecht Institut für Energiewirtschaftsrecht
Mehr erfahren
Landwirtschaft
17.08.2020
Dringend Hilfskräfte für digitale Lehre gesucht
Sie sind Student oder Studentin an der Uni Jena, möchten sich ein kleines Zubrot verdienen und gleichzeitig ihre Universität ...
Mehr erfahren
Kulis
12.08.2020
Bewerbung zum Graduiertenprogramm „The Economic Impact of Digital Transformation“
Bewerbungsschluss: 30.09.2020
Mehr erfahren
Studenten in Hörsaal
03.07.2020
Veränderte Prüfungsverfahren im Sommersemester 2020
Aktuelle Informationen des Studiendekans
Mehr erfahren
Studenten in Hörsaal
23.06.2020
Digitale Vorstellung des Schwerpunktbereichsstudiums
Vorstellung der Schwerpunktbereiche | Wichtige Hinweise zum Prüfungsverfahren
Mehr erfahren
15.06.2020
Sie planen Ihre Examensvorbereitung?
Infoveranstaltung zum Uni-Repetitorium
Mehr erfahren
Students

Jura in Jena wieder herausragend bewertet

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena errang im aktuellen CHE-Ranking 2017/18 erneut eine Spitzenposition. Besonders positiv wurde die Fakultät von ihren Studierenden in den Kategorien des Lehrangebotes, der Studierbarkeit sowie des Auslands- und Wissenschaftsbezuges bewertet. Aber nicht nur in fachlicher Hinsicht konnte die Fakultät überzeugen, auch das soziale Klima sowie die Betreuung und Unterstützung während des Studiums tragen dazu bei, dass sich die Studierenden in Jena wohlfühlen.

Die Lehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist durch das Ziel geprägt, junge Juristinnen und Juristen umfassend für ihre späteren Berufe auszubilden und sie bis zur Ersten Prüfung zu führen. Das Lehrprofil der Fakultät zeichnet sich durch eine forschungsbasierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten aus, die Studierenden eigenständiges Denken und Arbeiten vermittelt und besonders frühzeitig auf Examen und Praxis vorbereitet. Die rechtswissenschaftliche Ausbildung bezieht aber gerade in Jena auch die Grundlagenfächer Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsgeschichte in ihrer Vielfalt ein und setzt in der Schwerpunktausbildung starke Akzente.

Hervorzuheben ist weiterhin das Vorlesungsprogramm des Law & Language Center, welches in englischer, französischer, spanischer und russischer Sprache in ausländische Rechtssysteme einführt. Darüber hinaus ist die Rechtswissenschaftliche Fakultät bundesweit und international durch die erfolgreiche Teilnahme ihrer Studierenden an verschiedenen Moot Courts bekannt.

Veranstaltungen

14.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 14. September 2020, 9:00 Uhr

Titel:
Der Grundtatbestand der Gewinneinkünfte. Zur Auslegung des § 18 Abs. 1 Nr. EStG.

Die Disputation findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 10. September 2020, 15:00 Uhr, an dekanat@recht.uni-jena.de.

17.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 17. September 2020, 10:00 Uhr

Titel:
Die Erbengemeinschaft als Unternehmenserbe.

Die Disputation findet hybrid (Videokonferenz & Präsenz) statt und ist der Hochschulöffentlichkeit zugänglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 15. September 2020 an r.franzl@recht.uni-jena.de.

17.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 17. September 2020, 14:00 Uhr

Titel:
Die Entlastung von Doppelmandatsträgern im faktischen Konzern. Die Pflicht zur Vermeidung von Interessenkollisionen im faktischen GmbH-Konzern.

Die Disputation findet hybrid (Videokonferenz & Präsenz) statt und ist der Hochschulöffentlichkeit zugänglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 15. September 2020 an r.franzl@recht.uni-jena.de.

21.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 21. September 2020, 11:00 Uhr

Titel:
Prozessschutz und Wildnisentwicklung.

Ort:
Fakultätssitzungssaal, Carl-Zeiß-Str. 3, Raum 2.43

21.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 21. September 2020, 13:00 Uhr

Titel:
Die Grenzen des Selbstbestimmungsrechts der Völker am Beispiel der Ukraine-Krise.

Ort:
Fakultätssitzungssaal, Carl-Zeiß-Str. 3, Raum 2.43

21.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 21. September 2020, 15:00 Uhr

Titel:
Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit im Vergaberecht.

Die Disputation findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 17. September 2020 an ls-knauff@uni-jena.de.

28.09.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 28. September 2020, 15:30 Uhr

Titel:
Verbraucher im Kartellrecht - Eine Untersuchung der Rolle privater Marktteilnehmer im deutschen und europäischen Kartellrecht unter Berücksichtigung der Bezüge zu Lauterkeits- und Verbraucherschutz.

Die Disputation findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 24. September 2020 an ls-alexander@uni-jena.de.

08.10.2020: Disputation Inhalt einblenden

Zeit: 8. Oktober 2020, 11:00 Uhr

Titel:
Das koreanische Gesetz über finanzielle Holdinggesellschaften im Vergleich mit dem Schutzsystem des deutschen Konzernrechts.

Ort:
Carl-Zeiß-Str. 3, Raum 4.120. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 6. Oktober 2020 an dekanat@recht.uni-jena.de.

Vorlesung Internationale Schiedsgerichtbarkeit Inhalt einblenden

Die Veranstaltung wird im Wintersemester 2020/2021 als einstündige Vorlesung "Einführung in die internationale Schiedsgerichtsbarkeit" mittwochs, 14 Uhr, via Zoom angeboten.

Die Beilegung transnationaler wirtschaftlicher Streitigkeiten erfolgt heutzutage regelmäßig durch Schiedsgerichte und nicht durch staatliche Gerichte. Soweit sich solche Streitigkeiten gegen Staaten richten, haben sie regelmäßig auch politische und völkerrechtliche Bedeutung. Die Vorlesung vermittelt Grundkenntnisse der internationalen Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit. Sie richtet sich an interessierte Studierende vorgerückter Semester und Graduierte und soll wenigstens Grundkenntnisse der internationalen Schiedsgerichtbarkeit vermitteln. Zu einzelnen (insbesondere tagesaktuellen) Themen werden ausländische Gastdozenten (in englischer Sprache) sprechen. Am Ende des Semesters soll – auch in Vorbereitung auf die Teilnahme an Moot Courts – ein mock hearing stattfinden. Bei aktiver Teilnahme wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt, die bei Bestehen einer freiwilligen Abschlussklausur entsprechend qualifiziert wird.

Tagung "Autonomes Fahren" Inhalt einblenden

Die Tagung "Autonomes Fahren" vom 23.04.2020 fällt leider aus und wird auf den 22. April 2021 verschoben

Nähere Informationen folgen.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:  verkehrsmarktrecht@uni-jena.de

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang