Dr. Markus Hirte, LL.M.

Dr. Markus Hirte, LL.M. Dr. Markus Hirte, LL.M.

Dr. Markus Hirte, LL.M., geboren 1977, ist seit 1. Juni 2013 geschäftsführender Direktor des Mittelalterlichen Kriminalmuseums in Rothenburg ob der Tauber. Seit dem Sommersemester 2018 ist er auch Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Jena.

Kontakt via E-Mail: m.hirte@kriminalmuseum.eu

Dr. Hirte studierte von 1996 bis 2001 Rechtswissenschaften an der Universität Jena. Von 2001 bis 2004 promovierte er als Landesgraduiertenstipendiat des Freistaats Thüringen am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsgeschichte bei Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Günter Jerouschek, M.A. zum Thema „Papst Innozenz III., das IV. Lateranum und die Strafverfahren gegen Kleriker“. Die Arbeit wurde 2005 mit dem Promotionspreis der Universität Jena ausgezeichnet.

Von 2004 bis 2006 absolvierte Dr. Hirte sein Rechtsreferendariat am Landgericht Heilbronn. Von 2007 bis 2013 war er als Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Aktien- und Kapitalmarktrecht (Hauptversammlungen) bei der Anwaltskanzlei CMS Hasche Sigle tätig in Stuttgart, Berlin und London (Kapital-, Strukturmaßnahmen, M&A, IPO).

Von 2009 bis 2012 belegte Dr. Hirte berufsbegleitend ein Master-Studiengang mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht und Rechtsgeschichte. Die Masterarbeit beschäftigte sich mit der „Todesstrafe in der Entstehung des Reichsstrafgesetzbuches“ (Prof. Dr. Dr. Thomas Vormbaum) Es folgte ein kurzer Studienaufenthalt an der University of Cambridge, U.K.

Dr. Hirtes Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Strafrechtsgeschichte und Kirchenrechtsgeschichte mit einem Fokus auf Hexen- und Kriminalitätsforschung. Er publiziert seit dem Jahr 2000 in den Gebieten der Rechtsgeschichte und des Wirtschaftsrechts. Neben zahlreichen Aufsätzen und Urteilsanmerkungen wirkte Dr. Hirte an verschiedenen Handbüchern und Ausstellungskatalogen mit und ist Mitherausgeber der Reihe „Rothenburger Gespräche zur Strafrechtsgeschichte“ (gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Günter Jerouschek und Prof. Dr. Hinrich Rüping).

Eine aktuelle Publikationsliste finden sie hier [pdf, 131 kb].

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang