Professorin Dr. Elisabeth Koch

Vita Inhalt einblenden
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main (1968-1973)
  • Juristische Staatsexamina 1973 und 1976
  • Promotion 1981
  • Habilitation 1990
  • Seit 1993 Universitätsprofessorin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (2000-2002)
  • Mitglied des Senats der Friedrich-Schiller-Universität (2004-2010)
  • Direktorin des Instituts für Notarrecht an der Friedrich-Schiller-Universität (2004-2010)

Funktionen und Mitgliedschaften (u.a.)

  • Vorsitzende der Wissenschaftlichen Vereinigung für Familienrecht e.V.
  • Mitherausgeberin der "Zeitschrift für das gesamte Familienrecht"
  • Mitherausgeberin der "Schriften zum Familien- und Erbrecht"
  • Mitglied der Kommission "Sachsenspiegel-Glossen" (MGH) der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • Mitglied des Herausgeber-Beirats der "Schriften zum Notarrecht"
  • Mitglied des Vorstands des Instituts für Notarrecht an der Friedrich-Schiller-Universität
  • Vorsitzende des Vorstands der Ingrid zu Solms-Stiftung (IzS), Stiftung des Bürgerlichen Rechts der Stadt Frankfurt am Main
  • Mitglied der Zivilrechtslehrervereinigung, der International Society of Family Law, des Deutschen Juristentages, des Collegium Europaeum Jenense, der Deutsch-Chinesischen Juristenvereinigung
Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte

  • Europäische Privatrechtsgeschichte
  • Ehe- und Familienrecht
  • Notarrecht

Abgeschlossene Promotionen

Dr. Peter Ertl
Rechtskultur und Rechtswirklichkeit im modernen China Historische und kulturelle Grundlagen.
Tag der Disputation 21. Dezember 2015.

Dr. Thomas Kasperczak
Eine historische Betrachtung des gesetzgeberischen Zieles, eine Stiftungskultur in Deutschland mittels besonderer Stiftungssteuerprivilegien zu schaffen.
Tag der Disputation 30. Oktober 2015.

Dr. Fabian Schulz
Pflichtteilsrecht und Pflichtteilsverzicht Die Gretchenfrage des modernen Erbrechts? Zur Inhaltskontrolle erbrechtlicher Verzichtsverträge.
Tag der Disputation 24. September 2015

Dr. Yueshi Qi
Das Pfandrecht und die Sicherungsübereignung im deutschen und chinesischen Recht. Eine vergleichende Darstellung besonders im Hinblick auf die Grundsätze. Tag der Disputation 23. September 2015.

Dr. Miriam Furthmann
Der Schutz der Kinderseele vor Verletzungen - eine (unlösbare) Aufgabe für das Familienrecht.
Tag der Disputation 15. Juli 2015.

Dr. Dajun Wen
Symbolische Kodifizierung des Richterrechts in der Schuldrechtsreform - dargestellt am Beispiel des Wegfalls der Geschäftsgrundlage.
Tag der Disputation 11. März 2015.

Dr. Ting Mi
Das Notariat in Deutschland und in China. Ein Rechtsvergleich.
Tag der Disputation 11. März 2015.

Dr. Katrin Schmidtke
Nichteheliche Väter - von der Unterhaltspflicht zum Sorge- und Umgangsrecht? Eine rechtshistorische Untersuchung zur Entwicklung elterlicher Verantwortung im Vater-Kind-Verhältnis.
Tag der Disputation 2. März 2015.

Dr. Heinz-Wolfgang Schmitz
Die Zugewinnausgleichs-Reform.
Tag der Disputation 11. Juli 2013.

Dr. Jens Pelikowsky
Über die direkten Staatsabgaben im antiken römischen Reich.
Tag der Disputation 8. November 2012.

Dr. Christian Bergner
Eigentumsbeschränkungen außerhalb von Gesetzen und Rechten Dritter.
Tag der Disputation 7. November 2012.

Dr. Stefan Wolf

Das Jenaer Studium der Rechte im Dritten Reich - zwischen Tradition und nationalsozialistischer Ideologie.
Tag der Disputation 6. November 2012.

Dr. Romy Ahner
Die notarielle Belehrungspflicht bei ungesicherten Vorleistungen.
Tag der Disputation 25. September 2012.

Dr. Anne-Kristin Fischer
Das impedimentum criminis im protestantischen Eherecht der Wittenberger Reformation.
Tag der Disputation 7. März 2012.

Dr. Martin Komusiewicz
Die Diskussion um das Verhältnis von Rechtsanwaltschaft und Notariat seit dem Ende des 18. Jahrhunderts bis zum Erlass der Bundesnotarordnung.
Tag der Disputation 1. Februar 2012.

Dr. Michael Brodführer
Bewusste Lücken im Gesetz und der Verweis auf "Wissenschaft und Praxis".
Tag der Disputation 19. Mai 2010.

Dr. Till Thomas
Vertikale Arbeitsteilung in der stationären Anästhesie aus haftungsrechtlicher Sicht - Zulässigkeit und Grenzen der Delegation von ärztlichen Leistungen auf nichtärztliches Personal.
Tag der Disputation 12. Februar 2009.

Dr. Michael Meyer
Die Analogiefähigkeit von § 1374 Abs. 2 BGB.
Tag der Disputation 29. Oktober 2008.

Dr. Hans-Joachim Artmeyer
Stalking und Umgang. Die beharrliche Nachstellung eines Elternteils bei Trennung und Scheidung - Problemstellung, Analyse und Lösungsansätze.
Tag der Disputation 10. September 2008.

Dr. Heming Zhang
Leistungsstörungen im deutschen und chinesischen Kaufrecht.
Tag der Disputation 09. Januar 2008.

Dr. Ralf Mehr
Societas, universitas und corporation im Unternehmensrecht des Ius commune und des Common Law.
Tag der Disputation 9. Oktober 2007.

Dr. Tobias Hader
Die Geschäftsführung ohne Auftrag als Anspruchsgrundlage bei gescheiterten Verträgen.
Tag der Disputation 30. Januar 2006.

Dr. Andreas Köhler
Die Sorgerechtsregelungen bei Ehescheidung seit 1945: Scheidungsstrafe und verordnete Gemeinsamkeit.
Tag der Disputation 28. September 2005.

Dr. Christoph Mönnich
Die Schlüsselgewalt: Funktionswandel eines Rechtsinstituts? Tag der Disputation 26. Oktober 2004.

Dr. Christian Bentz
Die Rechtsprechung des Sondergerichts München von 1939-1945.
Tag der Disputation 4. Mai 2004.

Dr. Steffi Heine
Die Methodendiskussion nach Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches und die Gründung des Vereins "Recht und Wirtschaft". Tag der Disputation 5. November 2003.

Dr. Thomas Henkel
Begriffsjurisprudenz und Billigkeit: Zum Rechtsformalismus der Pandektistik nach Puchta.
Tag der Disputation 24. April 2003.

Dr. Gunther Dietrich Gade
Donationes inter virum et uxorem.
Tag der Disputation 7. März 2001.

Dr. Friedericke Klepsch
"Unbenannte Zuwendungen" - Sinn oder Unsinn einer Rechtsprechung.
Tag der Disputation 25. Oktober 2000.

Dr. Antje Reinhardt
Die Elektrokrampftherapie.
Tag der Disputation 11. Oktober 2000.

Dr. Lars Schmidt
Der Beitrag der höchstrichterlichen Rechtsprechung zur Inhaltskontrolle von Verträgen in Fällen gestörter Vertragsparität.
Tag der Disputation 11. Juni 1998.

Dr. Jens Werner
Die Bodenreform. Ein Beitrag zur Eigentumsordnung der DDR.
Tag der Disputation 29. Oktober 1997.

Dr. Lars Immisch
Der sozialistische Richter in der DDR und seine Unabhängigkeit. Der Versuch eines Rechtsvergleichs zum Unabhängigkeitsbegriff in der bundesdeutschen Rechtsordnung.
Tag der Disputation 14. Mai 1997.

Schriftverzeichnis Inhalt einblenden

Schriftenverzeichnis von Frau Prof. Dr. Elisabeth Koch (Auswahl):

I. Monographien

Die causa matrimonialis im Hause Amerbach/Fuchs,
Duncker & Humblot, Berlin 1981

Maior dignitas est in sexu virili.
Das weibliche Geschlecht im Normensystem des 16. Jahrhunderts,
Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main 1991

10 Jahre Deutsche Rechtseinheit (Hrsg.)
Mohr Siebeck, Tübingen 2001

Handbuch Unterhaltsrecht, 13. Aufl., (Hrsg.)
C.H. Beck, München 2017

II. Aufsätze

Vom Versuch, die Frage, "ob die Weiber Menschen sein, oder nicht", aus den Digesten zu beantworten,
Rechtshistorisches Journal 1 (1982), 171.

De polygamia,
Rechtshistorisches Journal 2 (1983), 266.

Der nasciturus als Rechtsgut. Historische Lehren und Begründungen,
in: L. Burgmann/M. Th. Fögen/A. Schminck (Hrsg.), Cupido legum, Frankfurt am Main 1985, 87.

Der Anspruch der Deszendenten auf Klärung der genetischen Abstammung - ein Paradigmawechsel im Abstammungsrecht,
Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 1990, 569.

Pater semper incertus,
Rechtshistorisches Journal 9 (1990), 107.

Die Bestandskraft von Schenkungen bei späterer Inanspruchnahme von Sozialhilfe,
Juristische Rundschau 1993, 313.

Schulden und Scheidung,
Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 1994, 537.

Zum Einfluß des code de procédure civile auf die deutsche Zivilprozeßrechtsreform,
in: R. Schulze (Hrsg.), Französisches Zivilrecht in Europa während des 19. Jahrhunderts, Berlin 1994, 157.

Der Zeugenbeweis in der deutschen Strafprozeßrechtsreform des 19. Jahrhunderts,
in: A. Gouron/L. Mayali/A. Padoa Schioppa/D. Simon (Hrsg.), Subjektivierung des justiziellen Beweisverfahrens, Frankfurt am Main 1994, 245.

Entgeltlichkeit in der Ehe?
Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 1995, 321.

Tätigkeit und Selbstverständnis der obersten Richter in der Bonner Republik,
in: A. Gouron/L. Mayali/A. Padoa Schioppa/D. Simon (Hrsg.), Europäische und amerikanische Richterbilder, Frankfurt am Main 1996, 333.

Die Frau im Recht der Frühen Neuzeit. Juristische Lehren und Begründungen,
in: U. Gerhard (Hrsg.), Frauen in der Geschichte des Rechts, München 1997, 73.

Unterhaltspflichten in rechtshistorischer Sicht,
in: D. Schwab/D. Henrich (Hrsg.), Familiäre Solidarität. Die Begründung und die Grenzen der Unterhaltspflicht unter Verwandten im europäischen Vergleich, Bielefeld 1997, 9.

Die Bibliothek des Reichsgerichts - ein Gang durch die europäische Rechtsgeschichte,
Juristische Schulung 1998, 383.

Vergleichende Betrachtung der justitiellen Aufarbeitung von nationalsozialistischem Unrecht einerseits und dem Unrecht der SED-Diktatur andererseits,
in: Deutscher Bundestag (Hrsg.), Enquête-Kommission 'Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozeß der deutschen Einheit', Band II/2, Baden-Baden 1999, 1752.

Abschied vom senatus consultum Vellaeanum? Das Verschwinden und die Wiederkehr einer Rechtsregel,
in: D. Klippel (Hrsg.), Colloquia für Dieter Schwab zum 65. Geburtstag, Bielefeld 2000, 27.

Das Frauenbild zur Zeit Carpzovs,
in: G. Jerouschek/W. Schild/W. Gropp (Hrsg.), Benedict Carpzov. Neue Perspektiven zu einem umstrittenen sächsischen Juristen, Tübingen 2000, 165.

Wege zur Rechtseinheit in der deutschen Geschichte,
in: E. Koch (Hrsg.), 10 Jahre Deutsche Rechtseinheit, Tübingen 2001, 229.

Die Teilungsmasse des Zugewinns - der Topos von der starren, schematischen Regelung des Gesetzes,
in: D. Schwab/M. Hahne (Hrsg.), Familienrecht im Brennpunkt, Bielefeld 2004, 39.

Die Rechtsstellung der Frau in der Wittenberger Jurisprudenz des 16. Jahrhunderts,
in: H. Lück/H. de Wall (Hrsg.), Wittenberg. Ein Zentrum europäischer Rechtsgeschichte und Rechtskultur, Köln, Weimar, Wien 2006, 95.

Eherechtliche Beziehungen zwischen Angehörigen der Sachsen-Coburg Gothaischen Dynastie,
in: F. Bosbach/J. R. Davis (Hrsg.), Windsor-Coburg. Geteilter Nachlass - gemeinsames Erbe. Eine Dynastie und ihre Sammlungen, München 2007, 167.

Forschungsbericht: Ehe- und Familienrechtsgeschichte,
Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 2007, 277.

Unterhalt, Zugewinn- und Versorgungsausgleich - sind unsere familienrechtlichen Ausgleichssysteme noch zeitgemäß?
Juristische Rundschau 2008, 309.

Haftungsrisiken bei Eheverträgen und Scheidungsfolgenvereinbarungen,
in: Gründen und Stiften, Festschrift zum 70. Geburtstag von Olaf Werner, Baden Baden 2009, 472.

Das Verbot der kirchlichen Voraustrauung - politische Hintergründe und historische Entwicklung,
Das Standesamt 2010, 129.

Vertragsgerechtigkeit - Rechtshistorische Betrachtungen,
in: Festschrift für Rainer Kanzleiter, Köln 2010, 237.

Befriedung durch Verfahren,
in: 5. Hannoveraner ZPO-Symposion 2009: Familienstreit Soft - wie geht das? NJW-Sonderheft 2011, 4.

Karl Friedrich Walch (1734-1799),
in: G. Lingelbach (Hrsg.), Rechtsgelehrte der Universität Jena aus vier Jahrhunderten, Jena 2012, 67.

Eherecht und Scheidungsfolgen um 1900,
in: Familienrecht  in Praxis und Theorie, Festschrift für Meo-Micaela Hahne, Bielefeld 2012, 35.

Die Schlüsselgewalt im deutschen Recht,
in: Confronting the frontiers of family and succession law, Liber amicorum Walter Pintens, Cambridge 2012, 767.

Das Notariat in der DDR,
in: M. Schmoeckel/W. Schubert (Hrsg.), Handbuch zur Geschichte des deutschen Notariats seit der Reichsnotariatsordnung von 1512, Baden-Baden 2012, 191.

Rückforderung von Schenkungen in der Familie,
in: Neue Zeitschrift für Familienrecht 2014, 311.

Juristisches Normensystem und weibliche Bildung in der Frühen Neuzeit,
in: Zwischenbilanz, Festschrift für Dagmar Coester-Waltjen zum 70. Geburtstag, Bielefeld 2015, 1137-1145.

Haftungsfallen und Beweislast im Zugewinn,
in: Forum Familienrecht 2016, 96.

Die Entwicklung der Rechtsprechung zum Zugewinnausgleich,
Zeitschrift für das gesamte Familienrecht - seit 2003 jährlicher Überblick.

Ehegattenunterhalt nach der Scheidung,
in: Zeitschrift für Rechtspolitik 2017, 162.

Die Leihmutterschaft im Familienrecht der europäischen Länder,
in: Schramm/Wermke (Hrsg.), Leihmutterschaft und Familie, Berlin 2018, 1512.

Brautgaben im deutschen Eherecht,
in: Forum Familienrecht 2018, 351.

Die neuen Bestimmungen zur künstlichen Fortpflanzung mittels Samenspende,
in: Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis 2019, 20.

Zehn Jahre Zugewinnausgleichsreform - eine Bilanz,
in: Forum Familienrecht 2020, 5.

III. Kommentierungen

Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 9, 8. Aufl., München 2019
a) Bearbeitung der folgenden Abschnitte:
- Einleitung
- Kommentierung des gesetzlichen Güterrechts (§§ 1363 - 1390 BGB)
b) Redaktion des Bandes

Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 12, 8. Aufl., München 2020
- Kommentierung des Deutsch-Französischen Güterstandes der Wahlzugewinngemeinschaft.

Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 12, 7. Aufl., München 2018
- Kommentierung des Art. 229 § 20 EGBGB (Übergangsvorschrift zur Änderung des Zugewinnausgleichsrechts).

 

Historisch-kritischer Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band IV: 
Familienrecht, Tübingen 2018
Bearbeitung der folgenden Abschnitte:
- Einleitung I: Familienrecht im System des Zivilrechts
- §§ 1616 bis 1625 BGB: Rechtsverhältnis zwischen den Eltern und dem 
Kind im Allgemeinen
- §§ 1626 bis 1698b BGB: Elterliche Sorge.

IV. Beiträge in Lexika und Enzyklopädien

Weiberlehen,
in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, Erler/Kaufmann (Hrsg.), Band 5 (1998), Sp. 1206.

Eigentum,
in: Der Neue Pauly, Enzyklopädie der Antike, Cancik/Schneider (Hrsg.), Band 13 (1999), Sp. 928.

Gleichberechtigung,
in: Enzyklopädie der Neuzeit, Jaeger (Hrsg.), Band 4 (2006), Sp. 923.

Adoption,
in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Auflage, Cordes/Lück/Werkmüller (Hrsg.), Band 1 (2008), Sp. 78.

Entmündigung,
in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Auflage, Cordes/Lück/Werkmüller (Hrsg.), Band 1 (2008), Sp. 1352.

Familie, Familienrecht,
in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Auflage, Cordes/Lück/Werkmüller (Hrsg.), Band 1 (2008), Sp. 1498.

Franz Wieacker,
in: Kindlers Literatur Lexikon, 3. Auflage, Arnold (Hrsg.), Band 17 (2009), 402.

Gerechter Preis,
in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Auflage, Cordes/Lück/Werkmüller (Hrsg.), Band 2 (2012), Sp. 123.

Oblatio puerorum,
in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Auflage, Cordes/Haferkamp/Werkmüller (Hrsg.), Band 4 (2017), Sp. 73.

V. Schriftenreihen 

Schriften zum Notarrecht,
(hrsg. mit W. Bayer), Nomos, Baden-Baden 2007 ff.
Band 2: Schranken der Vertragsfreiheit, 2007
Band 9: Unternehmens- und Vermögensnachfolge, 2009
Band 25: Die BGB-Gesellschaft im Grundbuch, 2011
Band 40: Brennpunkte des Grundstücksrechts, 2014
Band 42: Personen- und Kapitalgesellschaftsrecht an den Schnittstellen zum Familien- und Erbrecht, 2015
Band 44: Scheidungsfolgenvereinbarungen, 2016
Band 49: Offene Fragen zum Wohnungseigentumsrecht und deren Bedeutung für die notarielle Praxis, 2018
Band 53: Die Auswirkungen des neuen Bauvertragsrechts auf die notarielle Praxis, 2018

Schriften zum Familien- und Erbrecht,
(hrsg. mit V. Lipp, K. Muscheler, I. Schwenzer), Nomos, Baden-Baden 2010 ff.
Band 1: Einer zahlt und eine betreut? (Scheiwe/Wersig), 2010
Band 4: Die Geschichte der Vormundschaft seit der Aufklärung (Heider), 2011
Band 5: Begriff und System des deutschen Abstammungsrechts (Vollersen), 2012
Band 6: Die verhinderte Ehe. Das impedimentum criminis im protestantischen Eherecht der Wittenberger Reformation (Fischer), 2013
Band 7: Familienrecht in Chile. Rechtsreform und gesellschaftlicher Wandel (Pohl), 2013
Band 8: Ausschlagung und Erbverzicht in der dogmatischen Analyse (Metzler), 2013
Band 10: Die grobe Unbilligkeit von Scheidungsfolgen (van Eymeren), 2014
Band 13: Nichteheliche Väter von der Unterhaltspflicht zum Sorge- und Umgangsrecht? (Schmidtke), 2015
Band 14: Der Schutz der Kinderseele vor Verletzungen (Furthmann), 2015
Band 15: Die Erbauseinandersetzungsklage (Roth), 2016
Band 16: Pflichtteilsrecht und Pflichtteilsverzicht - Die Gretchenfrage des modernen Erbrechts? (Schulz), 2017
Band 21: Das Verhältnis von Erbschein und Europäischem Nachlasszeugnis (Dorth), 2019

Kontakt Inhalt einblenden

Prof. Dr. Elisabeth Koch

Postadresse: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Carl-Zeiß-Str. 3, 07743 Jena
Tel.: +49 (0) 3641 / 9-42170
Fax: +49 (0) 3641 / 9-42172

E-Mail: E.Koch@uni-jena.de

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang