Logo Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Alle Bewertungen lesen

Vorträge

Vorträge

Von Geschäftsführern und Geliebten, schlechter benoteten Examenskandidatinnen und unterrepräsentierten Juraprofessorinnen — Stereotype in der juristischen Ausbildung

Veranstaltungsart:Vorträge
Zeitraum: 21.11.2018 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort:Carl-Zeiß-Straße 3, Hörsaal 4
Veranstalter:Gleichstellungsbeauftragter, Prof. Knauer
Ansprechpartner:

Prof. Knauer

Details:

Aktuelle Untersuchungen belegen nachteilige Auswirkungen des Geschlechts und eines Migrationshintergrundes bei der Benotung im Staatsexamen. Sie zeigen auch, dass Juraprofessorinnen an den rechtswissenschaftlichen Fakultäten immer noch stark unterrepräsentiert sind. Auch in den juristischen Fachzeitschriften finden sich deutlich weniger Beiträge von Frauen. Und stereotype Sachverhalte sind nach wie vor typisch für die juristische Ausbildung, während eine geschlechtergerechte Sprache kaum Verwendung findet. Die Veranstaltung nimmt diese Befunde zum Anlass, um die Herausforderungen struktureller Diskriminierung in der juristischen Ausbildung zu diskutieren. Sie wirft einen genaueren Blick auf die Verwendung von Stereotypen in Ausbildungsfällen und stellt die Forschungsergebnisse der Hamburgischen Studie hierzu vor. Anhand der Ergebnisse loten die Referentinnen u.a. rechtsdidaktische Potentiale der juristischen Ausbildung aus und schlagen Reflexionsstrategien für Lehrende vor. Es werden Maßnahmen vorgestellt, die in jüngster Zeit von verschiedenen rechtswissenschaftlichen Fakultäten und Prüfungsämtern ergriffen wurden. Die Veranstaltung soll Anstoß geben für Überlegungen, wie ein institutioneller Wandel gelingen kann: Wie kann eine inklusive und diskriminierungsfreie juristische Ausbildung gestaltet werden?

Zu den Referentinnen:
Selma Gather ist Rechtsreferendarin in Berlin und Vorsitzende des Arbeitsstabs "Ausbildung und Beruf" im Deutschen Juristinnenbund.
Dana-Sophia Valentiner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg und Lehrbeauftragte (u.a. für "Genderkompetenz als juristische Schlüsselqualifikation") an der Universität Hamburg.

 Plakat_halbA2_Stereotype_2018_11_04