Vis Moot Team Jena 2016-17

Team 2016/ 2017

Vis Moot Team Jena 2016-17
Foto: Jan-Peter Kasper

Teammitglieder

Emily Feigel Inhalt einblenden
Emily Feigel Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Emily Feigel (20 Jahre, 2. Semester) arbeitet neben ihrem Studium am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht, Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung, wo sie bereits Einblicke in wissenschaftliches, interdisziplinäres Arbeiten bekommt. Die Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes hat in ihrer Schulzeit ein Jahr in Frankreich verbracht, wodurch ihr Interesse an Fremdsprachen,  kulturellem Austausch und internationalen Beziehungen gefördert wurde. Von der Vis-Moot-Saison erhofft sie sich, praktische Erfahrungen in den Bereichen des Internationalen Privatrechts und der Schiedsgerichtsbarkeit zu erlangen.

John Varga Inhalt einblenden
John Varga Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

John Varga (22 Jahre, 4. Semester) konnte während und nach der Schulzeit durch Auslandsaufenthalte in den USA und Australien internationale Erfahrungen sammeln. Der Hobbycellist und Pianist strebt nach dem Moot
Court die Belegung des Schwerpunktes „Deutsches und Europäisches Wirtschafts-recht“ an. Neben dem Studium engagiert er sich zudem als Vorstandsmitglied bei Elsa Jena und ist dort für die Vermittlung von  Auslandspraktika zuständig. Des Weiteren liebt John den kommunikativen Austausch mit Menschen aus anderen Kulturen. Durch die Teilnahme am Moot
Court erhofft er sich, einen tieferen Einblick in die Gebiete der  Schiedsgerichtsbarkeit und des Internationalen Kaufrechts zu gewinnen.
Schließlich erwartet John, dass der Wettbewerb seine Fähigkeiten im  englischen “oral pleading” und im Verfassen englischsprachiger Schriftsätze
stärkt.

Corinna Hofmann Inhalt einblenden
Corinna Hofmann Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Corinna Hofmann (33 Jahre, 4. Semester) hat nach dem Abitur ein duales Studium der Verwaltungswissenschaften absolviert und mehrere Jahre Berufserfahrung im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst beim Landkreis
Verden gesammelt. Nebenberuflich hat sie ein Mentorenprogramm für angehende Führungskräfte besucht. Im Jahr 2014 hat Corinna einen Neuanfang gewagt und ein Studium der Rechtswissenschaften aufgenommen. Sie arbeitet als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht,  Zivilprozessrecht, internationales Privat- und Prozessrecht, Europäisches  Privatrecht und Rechtsvergleichung. Außerdem hat sie mehrere Beiträge für die Universitätszeitung verfasst. Von der Teilnahme am Vis Moot verspricht sie sich praktische Einblicke in das internationale Wirtschaftsrecht und die Möglichkeit, viele interessante Menschen aus aller Welt kennenzulernen.

Nicolas Koerrenz Inhalt einblenden
Nicolas Koerrenz Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Nicolas Koerrenz (18 Jahre, 4. Semester), hat bereits mit 16 Jahren Abitur gemacht und beteiligt sich neben dem Studium nach Musterstudienplan an internationalen Seminaren in Englisch, Kursen zu Schlüsselqualifikationen und philosophischtheoretischen Vorlesungen. Dabei ist er Stipendiat und  Konventssprecher des Evangelischen Studienwerks, aktives Mitglied einer studentischen Rechtsberatung, studentische Hilfskraft an einem Lehrstuhl für
internationales Privatrecht und neuerdings Mitglied des Fakultätsrats. Den Hobbymusiker und ehrenamtlichen Leiter einer Jugendgruppe reizt am Moot-Court vor allem die Möglichkeit des Diskurses mit Studierenden aus anderen Ländern.

Laura Fleischmann Inhalt einblenden
Laura Fleischmann Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Laura Fleischmann (20 Jahre, 4. Semester) hat während ihrer Schulzeit am
Förderprogramm „Studienkompass“ der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
teilgenommen. Nach dem erfolgreichen Abitur im Jahre 2014 begann sie mit dem Studium der Rechtswissenschaften. Ihre theoretisch erworbenen  Studienkenntnisse wendet sie bereits als Mitglied der studentischen
Rechtsberatung praktisch an. Neben ihrem Studium interessiert sie sich für fremde Kulturen und Fremdsprachen, weshalb sie zusätzlich zu verschiedenen Law & Language Veranstaltungen Italienisch- und Französischkurse besucht. Die Stipendiatin der Deutschen Universitätsstiftung engagierte sich über mehrere Jahre hinweg im Jugendweiheverein Sachsen-Anhalt. An dem Vis Moot Court möchte sie teilnehmen, um weitere praktische Erfahrungen zu  sammeln und sich spezifische Kenntnisse im internationalen Privatrecht  anzueignen.

Berthold Blatecki-Burgert Inhalt einblenden
Berthold Blatecki-Burgert Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Berthold Blatecki-Burgert (22 Jahre, 7. Semester) verbrachte die ersten 10 Jahre seines Lebens in den USA und wuchs dort zweisprachig auf. Nach seinem Abitur an dem Internatsgymnasium Landesschule Pforte entschied er sich für ein Studium der Rechtswissenschaften in Jena. Sein Interesse an internationalen Bezügen vertieft er in seinem Schwerpunkt „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“. Von der Teilnahme am Vis Moot Court erhofft er sich praktische Erfahrungen, sowie einen Einblick in das Internationale Privatrecht und in die Schiedsgerichtsbarkeit zu bekommen.

Erfahrungen des Teams

New York Skyline 2017

Das Vis Moot Team 2016/17 dankt seinen Sponsoren:

Freistaat Thüringen
Ernst-Abbe-Stiftung
CMS Hasche Sigle
SZA Schilling, Zutt & Anschütz
Noerr LLP
Hengeler Mueller
Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom
P+P Pöllath+Partners 
Görg
Squire Patton Boggs
Linklaters LLP
Herbert Smith Freehills
Cleary Gottlieb Steen & Hamilton
White&Case LLP
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang