Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie

Herzlich Willkommen auf der Seite des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Rechts- und Verfassungsgeschichte und Rechtsphilosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

 

Lehrstuhl_Web

         

 

 

pauly 
  • geboren in Frankfurt am Main
  • Studium der Rechts- und Politikwissenschaft sowie der Philosophie an der Universität Bonn
  • Promotion Bonn 1989 (Betreuer: Prof. Dr. Bernhard Schlink)
  • Referendariat am Kammergericht Berlin (Assessorexamen 1990)
  • Habilitation Frankfurt/M. 1993 (Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Stolleis)
  • C4-Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Neuere Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (1993-1998)
  • Richter am Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt (1994-1996)
  • Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (seit 1998)
  • seit 1. Oktober 2013 Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Im Wintersemester 2017/2018 werden die folgenden Veranstaltungen angeboten:

Vorlesung

 

 

 

Grundzüge der Rechtstheorie und Rechtssoziologie

Seminar

 

 

 

"Menschenbilder im Recht"


 

 Seminarankündigung

 

 

 

„Das Volk zwischen Souveränität und Rechtsbindung“

Donnerstag, 14:00 - 16:00 Uhr

HS 3

 Donnerstag 18.00 - 20.00 Uhr

SR 129

Im Sommersemester 2018 wird im Rahmen des Schwerpunktbereiches 1 folgendes Seminar angeboten:

Die Abschlussklausur wird am 25.01.2018 angeboten. Um eine Anmeldung im CAJ wird gebeten.

Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über die Grundfragen von Rechtstheorie und Rechtssoziologie, wobei die theoretische und soziologische Perspektive sich nicht ausschließen, sondern beide einander ergänzen. Im Vordergrund der Vorlesung stehen der Begriff, die Funktion und Geltung des Rechts. Vorgestellt werden die wichtigsten literarischen Ausarbeitungen zu den genannten Themenfeldern.

Die Veranstaltung dient dem Erwerb des Grundlagenscheins Rechtssoziologie gem. § 16 Abs. 2 Ziff. 1 ThürJAPO. Hierfür wird am Ende des Semesters eine Abschlussklausur angeboten.

Literaturempfehlung:

- B. Rüthers, Rechtstheorie, 9. Auflage 2016

- T. Raiser, Grundlagen der Rechtssoziologie, 6. Auflage 2013

 

Vorlesungsgliederung

Das Seminar soll Studierenden die Möglichkeit geben, anhand klassischer und zeitgenössischer (rechts)philosophischer Grundlagentexte die unterschiedlichen Menschenbilder herauszuarbeiten, die den Vorstellungen von Staat und Recht zugrunde liegen. Ob der Mensch ein zoon politikon oder ein einsamer Wolf, ein von Anfang an in Gemeinschaft lebendes oder zu dieser erst zu erziehendes, ein fremdbestimmtes oder autonomes Wesen ist, hat entscheidenden Einfluss auf die Rolle des Rechts im menschlichen Zusammenleben. Dabei kann auch nach (rechts)normativen Menschenbildern gefragt werden, denen Rechts- und Verfassungstexte Ausdruck verleihen.

Interessierte Studierende können im Rahmen des Seminars einen Schein im Schwerpunktbereich 1 „Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft“ gem. § 5 Abs. 1 SBPrüfO durch das Schreiben einer Probe-Seminararbeit oder einer wissenschaftlichen Arbeit und das Halten eines Vortrages erwerben.

Teilnehmende, die im Seminar ihre wissenschaftliche Arbeit verfassen möchten, melden sich bitte bis 31. Juli 2017 verbindlich im Sekretariat an. Bitte bringen Sie hierzu eine Kopie Ihres Probeseminarscheins mit. Allen Übrigen ist eine Anmeldung bis zum Beginn des Wintersemesters 2017/2018 möglich.

Die Besprechung und Ausgabe der Themen für Probearbeiten ist ab sofort möglich. Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin.

 

Vorbesprechung zum Seminar

„Menschenbilder im Recht“

 

Die angekündigte Vorbesprechung zum o.g. Seminar findet am

Donnerstag, dem 19. Oktober 2017 um 18:15 Uhr im SR 129 (CZS 3)

statt.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

 

 

 

 

 

 

Die Souveränität des Volkes ist spätestens seit 1789 ein zentrales Element der modernen Verfassungstheorie und des geltenden Verfassungsrechts. In Anbetracht aktueller populistischer Entwicklungen und der schon seit längerer Zeit diagnostizierten Krise der Demokratie wird deutlich, dass der Begriff des Volkes und seiner Herrschaft erhebliche konzeptionelle wie praktische Probleme aufwirft. Denn wer zum Volk gehört und inwiefern das Volk in seiner Willensbildung normativ gebunden ist, gehört zu den zentralen Streitfragen der Staats- und Verfassungslehre. In diesem Seminar soll den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, diese und andere Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Idee des souveränen Volkes als Grundlage politischer Ordnung ergeben, aus einem geistesgeschichtlichen, philosophischen und auch verfassungshistorischem wie -rechtlichem Blickwinkel heraus zu bearbeiten.

 

Interessierten Studierenden wird die Gelegenheit gegeben, einen Probe-seminarschein im Rahmen des Schwerpunktbereiches 1 „Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft“ gem. § 5 Abs. 1 SBPrüfO durch eine Seminararbeit mit Vortrag zu erwerben oder eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen.

 

Bei Schwerpunktbereichsstudierenden, die eine wissenschaftliche Arbeit erstellen wollen, muss die Anmeldung bis spätestens 28. Februar 2018 am Lehrstuhl erfolgt sein. Eine Kopie des Probeseminarscheins ist abzugeben. Alle übrigen Interessenten können sich bis zum Beginn des Sommersemesters in die ausliegende Teilnehmerliste eintragen.

 

 

 

Sekretärin Wissenschaftliche Mitarbeiter  
Birgit David
Raum 1.49
Telefon: 03641/942230
Telefax: 03641/942232
E-mail: b.david{at}recht.uni-jena.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag - Mittwoch: 10:00-12:00 Uhr, Donnerstag: 13:00-14:00 Uhr

 

 


Wissenschaftliche Hilfskräfte:

Isabelle Kutting ref. iur.

 

 

 

 

Barbara Bushart
Raum 1.47
Telefon: 03641/942233
E-mail: barbara.bushart{at}uni-jena.de

 

Maurin Schunke
Raum 1.46
Telefon: 03641/942234
E-mail: maurin.schunke{at}uni-jena.de

 

Rick Wendler
Raum 1.48
Telefon: 03641/942235
E-mail: rick.wendler{at}uni-jena.de

 

 

 

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Walter Pauly
Postadresse: Friedrich- Schiller- Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie
Herr Prof. Dr. Walter Pauly
D - 07737 Jena
Standort:

Friedrich- Schiller- Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie
Herr Prof. Dr. Walter Pauly
Carl-Zeiß-Str. 3
D - 07743 Jena

Tel.: +49-(0)3641-9-42230
Fax: +49-(0)3641-9-42232
Mail: w.pauly{at}recht.uni-jena.de

Sprechzeit:

Mittwoch von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Raum 1.44
(in der vorlesungsfreien Zeit Termie nach Vereinbarung)

Bitte melden Sie sich im Sekretariat an!