Refugee Law Clinic Jena e.V.

RLC LogoDer Refugee Law Clinic Jena e.V. [RLC] organisiert jährlich ein praxisorientiertes Ausbildungsprogramm im Flüchtlingsrecht. Die Ausgebildeten bieten anschließend ehrenamtlich Rechtsberatung an. Refugee Law Clinics sind häufig erste Anlaufstellen für Geflüchtete, wenn es um Rechtsfragen geht. Die RLC Jena bietet wöchentlich offene Sprechstunden für Ratsuchende in Erfurt und Jena an. Wir bereiten sie beispielsweise auf Termine vor, helfen ihnen Schriftsätze zu formulieren, begleiten sie zu Behörden und stehen ihnen bei juristischen und administrativen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Wie wird man Rechtsberater*in bei der RLC Jena? Das Ausbildungsprogramm der RLC Jena startet jährlich im Sommersemester. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen. Im Rahmen des Ausbildungsprogramms vermitteln Praktiker*innen wie Volljurist*innen die nötigen Kenntnisse im Migrations- und Flüchtlingsrecht. Nach erfolgreich durchlaufenem Ausbildungsprogramm hospitieren die Teilnehmer*innen zunächst in der Sprechstunde, machen ein Praktikum bei einer Rechtsberatungsstelle oder einem Asylanwalt und wenden schließlich ihr neu gewonnenes Wissen an als Rechtsberater*in in der Sprechstunde. Um die Qualität unserer Beratung fortlaufend zu sichern, treffen wir uns monatlich mit einem*r Volljurist*in zu Fallbesprechungen.

→ Zum Ausbildungsprogramm

Als Verein wollen wir nicht nur niedrigschwellige Rechtsberatung anbieten, sondern haben auch zum Ziel, unsere Erfahrung und Wissen im Flüchtlingsrecht in den gesellschaftlichen Diskurs einzubringen, um so die öffentliche Auseinandersetzung mit migrations- und integrationspolitischen Themen zu fördern.