Schwerpunktbereich 1: Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft

Die Jurisprudenz - neben Theologie und Medizin eine der ältesten Wissenschaften - hat das positive Recht nicht nur systematisch zu interpretieren, sondern auch kritisch zu reflektieren. Hermeneutische und kritische Kompetenz als juristische Schlüsselqualifikationen erwirbt man am besten durch das Studium der Grundlagendisziplinen: Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie, Rechtstheorie und Juristische Methodenlehre. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet aufgrund ihrer breiten Lehr- und Forschungsbasis in diesen Disziplinen optimale Bedingungen für die (Aus-)Bildung von Juristenpersönlichkeiten, die für ein breites Berufsfeld geeignet und fähig sind, unsere freiheitliche Rechtsordnung in professioneller Weise gerecht zu gestalten.


Regelmäßig angebotene Lehrveranstaltungen:

  • Historische Grundlagen :
    1. Römische Rechtsgeschichte
    2. Deutsche Rechtsgeschichte
    3. Privatrechtsgeschichte
    4. Strafrechtsgeschichte
    5. Verfassungsgeschichte
    Seminar zu 1. - 5.  
  • Philosophische Grundlagen:
    1. Rechts- und Staatsphilosophie
    2. Rechtstheorie und Rechtssoziologie
    3. Juristische Methoden- und Argumentationslehre
    4. Staats- und Verfassungslehre
    5. Rechtsethik
    Seminar zu 1. - 5.  

Verantwortlicher: Prof. Dr. Harke