Readspeaker Menü

Gerd Bucerius-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht mit deutschem und internationalem Gewerblichen Rechtsschutz

Willkommen auf den Seiten des

Gerd Bucerius-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht mit deutschem und internationalem Gewerblichen Rechtsschutz

von Prof. Dr. Volker Michael Jänich


Friedrich-Schiller-Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät

3. Etage, Zimmer 3.23
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Telefon: +49 (0)3641/9-42110
Telefax: +49 (0)3641/9-42112

Mail: volker.jaenich[at]uni-jena.de

Sprechzeit:
Dienstag, 12 Uhr bis 13 Uhr.




Materialien zu den Lehrveranstaltungen

Materialien zu den Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Jänich finden Sie ab sofort auf dem Netzlaufwerk L:\public"


Übungsseminar zum Medizinrecht - Sommersemester 2014

Im Sommersemester 2014 biete ich ein Übungsseminar zum Medizinrecht an. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Eine Vorbesprechung findet am Di., 18.02.2014, 13:00 Uhr, Carl-Zeiß-Str. 3, SR 123 statt.



Fernstudiengang zum Gewerblichen Rechtsschutz

Prof. Dr. Jänich bietet gemeinsam mit Patentanwalt Prof. Dr. Helge B. Cohausz und der IP for IP GmbH einen Fernstudiengang zum Gewerblichen Rechtsschutz an. Möglich ist eine nebenberufliche Weiterbildung zur/zum Patentingenieur/in, Patentreferent/in bzw. Patentmanager/in. Nähere Informationen finden Sie hier.

Die Materialien zu den Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Jänich finden Sie im Intranet der Fakultät auf dem Netzlaufwerk L:\


Im Sommersemester 2014 werden die folgenden Veranstaltungen angeboten: 

Veranstaltungen Prof. Jänich


Vorlesungen


Sachenrecht II

Di. 10 bis 12 Uhr, Carl-Zeiß-Str. 3, HS 3
Kommentar:

Gegenstand der Vorlesung Sachenrecht II werden das Immobiliarsachenrecht und das Kreditsicherungsrecht sein. Am Ende der Vorlesung wird eine für die Zwischenprüfung anrechenbare Klausur angeboten.

  Literaturempfehlung:

Ausführliche Literaturhinweise werden in der Veranstaltung gegeben.

Urheberrecht

Di. 14 bis 16 Uhr, Carl-Zeiß-Str. 3, SR 121
Kommentar:

Das Urheberrecht ist ein Immaterialgüterrecht, das die Interessen des Urhebers an seinem Geisteswerk schützt. Geschützt sind beispielsweise Werke der Literatur, Musik und Kunst, aber auch Computerprogramme und Datenbanken. Durch das Internet hat das Urheberrecht erheblich an Bedeutung gewonnen. Es ist das zentrale Recht des Informationszeitalters. In der Veranstaltung werden unter anderem Erwerb und Inhalt des Rechts, die Lizenzierung von Urheberrechten sowie die Folgen von Rechtsverletzungen erörtert.

  Literaturempfehlung:

Eine Literaturempfehlung wird in der Veranstaltung gegeben.


 Seminare


Examensseminar zum Lauterkeitsrecht und zum Recht
des geistigen Eigentums

Blockveranstaltung
Kommentar:

Das Seminar wendet sich ausschließlich an Examenskandidaten, die ihre wissenschaftliche Arbeit (§ 16 Schwerpunktbereichsprüfungsordnung) erstellen möchten. Es handelt sich um eine Veranstaltung des Schwerpunktbereichs 2 (Wirtschaftsrecht). Gegenstand des Seminars soll das Lauterkeitsrecht sein.

Übungsseminar zum Medizinrecht

Blockveranstaltung
Kommentar:

Das Seminar wendet sich schwerpunktmäßig an Studierende im Schwerpunktbereich 2. Erörtert werden sollen medizinrechtliche Fragestellungen mit Bezug zum Lauterkeitsrecht und zum Recht des geistigen Eigentums. Ein besonderes Augenmerk wird weiter auf das Berufswerberecht der Heilberufe gelegt. Schließlich sollen aktuelle Fragen der Arzthaftung erörtert werden. Insoweit ist das Seminar auch für Studierende anderer Schwerpunktbereiche (insbesondere SB 7) von Interesse.


Veranstaltungen Dr. Eichelberger



Geistiges Eigentum und Lauterkeitsrecht -
Wiederholung, Vertiefung und Übung

Mo. 8 bis 10 Uhr, Carl-Zeiß-Str. 3, SR 129

Kommentar:

Die Veranstaltung wird dreigeteilt sein. Ein Block dient der Wiederholung bereits erworbener Kenntnisse im Recht des Geistigen Eigentums und des Lauterkeitsrechts. Umfang und Inhalt dieses Teils hängen dabei von den Vorkenntnissen der Studierenden ab.

Im zweiten Teil der Veranstaltung sollen Fragen erörtert werden, die in der Lehre sonst nur recht kurz dargestellt werden können. Dazu gehören u. a. das Gebrauchsmuster, das eingetragene Design (ehemals "Geschmacksmuster") und die verwandten Schutzrechte aus dem UrhG, ferner das angrenzende Persönlichkeitsrecht (allg. PR, Recht am eigenen Bild usw.). Behandelt werden ferner die praktisch äußerst bedeutsamen Aspekte des internationalen (IPR), des europäischen (Verordnung und Richtlinien) und des supranationalen (Staatsverträge) Immaterialgüter- und Lauterkeitsrecht.

Im dritten Teil sollen dann die theoretischen Kenntnisse auf praktische Sachverhalte angewendet werden. Dabei ist insbesondere geplant, aktuelle Entscheidungen des BGH und des EuGH zur Grundlage von Kurzvorträgen zu machen, mit denen der mündliche Vortrag im späteren Übungs- und Examensseminar geübt werden kann.


Literaturempfehlung:

Die persönlichen bevorzugte Literatur in den genannten Rechtsgebieten. Weitere Vorschläge und Hinweise erfolgen in der Veranstaltung und im Intranet.

  Die Materialien zu den Lehrveranstaltungen von Dr. Eichelberger finden Sie im Intranet der Fakultät auf dem Netzlaufwerk L:\


Lehrveranstaltungen von Honorarprofessor Dr. Reinhard Ingerl, LL.M.



Deutsches und europäisches Patent- und Designrecht

Mo. 14 bis 16 Uhr c.t.
, Carl-Zeiß-Str. 3, SR 223
Kommentar:



Literatur:




Lehrveranstaltungen von Dr. Schlingloff



Kolloquium zum Zivilprozessrecht

Blockveranstaltung
(siehe Aushang im Dekanat)
Kommentar:



Literatur:





Über den Termin zum nächsten Doktorandenseminar wird per E-Mail informiert.

Weiterführende Informationen zur Promotion finden Sie im Downloadbereich der Fakultät und auf der Seite der Graduiertenakademie.

Eine Liste aller bislang abgeschlossenen Promotionen ist hier einsehbar.

Zu den Jenaer Vorträgen hier entlang.

GB-Cover

GB - Der Grüne Bote informiert Sie vierteljährlich über aktuelle Entwicklungen im Lauterkeitsrecht und im Recht des geistigen Eigentums.

Neben wichtigen Entscheidungen der Ober- und Instanzgerichte finden Sie in GB - Der Grüne Bote auch Aufsätze, Urteilsanmerkungen, ausgewählte Pressemitteilungen verschiedener Gerichte und Behörden, Rezensionen sowie Veranstaltungshinweise.

Als Abonnent wird Ihnen die Zeitschrift direkt nach dem Erscheinen zugesandt.

Zur Homepage des GB - Der Grüne Bote

Fernstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz


Prof. Dr. Jänich bietet gemeinsam mit Patentanwalt Prof. Dr. Helge B. Cohausz und der IP for IP GmbH einen Fernstudiengang zum Gewerblichen Rechtsschutz an. Möglich ist eine nebenberufliche Weiterbildung zur/zum Patentingenieur/in, Patentreferent/in bzw. Patentmanager/in. Nähere Informationen finden Sie hier.