Vis Moot Court

Willem C. Vis International Commercial Arbitration  Moot Court

 

Vis 2 Vis

 

Jedes Jahr im März findet in Wien der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court statt. Dabei handelt es sich um einen von der Pace University in New York organisierten Wettbewerb für Jura-Studenten aus der ganzen Welt. Er verlangt von den Studenten, dass sie in einem simulierten Schiedsverfahren als Anwälte auftreten und in vorbereitenden Schriftsätzen sowie mündlichen Verhandlungen die Interessen ihrer fiktiven Mandanten vertreten. Mit in­zwischen weit über 300 teilnehmenden Universitäten ist der von der Pace University in New York ausgerich­tete Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot der weltweit größte Wettbewerb dieser Art.

Thematisch konzentriert er sich auf das UN-Kaufrecht sowie das Recht der internationalen Schieds­gerichts­barkeit. Nähere Informationen finden sich hier. Seit dem Jahr 2012 nimmt auch die Universität Jena (wieder) am Willem C. Vis Moot Court teil. Das Team wird von Frau Professor Rühl und ihren Mitarbeitern betreut. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Professor Rühl.

Informationen zum diesjährigen Vis Moot Court finden sich hier und auf unserer Facebook-Seite.

 

Betreuender Professor: Prof. Dr. Giesela Rühl, LL.M. (Berkeley)

 

Zuständige Mitarbeiter:

Alexander Holzer () und

Pauline Köstner ()