CEuS Lecture Series: Vortrag von Prof. Karolewski am 23. Mai 2018

 

Am Mittwoch, 23. Mai, findet der zweite Vortrag der CEuS Lecture Series des Center for European Studies (CEuS) statt. Herr Prof. Ireneusz Pawel Karolewski spricht über „Identität und Krise in Europa“.

 

Der Vortrag findet um 18.00 Uhr (s.t.) im Fakultätssitzungssaal (Raum 2.43) statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Zum Vortragsthema:

Der Vortrag behandelt die Problematik der europäischen Identität, ihrer Entstehungsmöglichkeiten sowie ihre strukturellen Herausforderungen im heutigen Europa. Ausgangspunkt ist die Frage nach Funktionen von kollektiver Identität, vor allem im Hinblick auf supra- und transnationale Prozesse der Entscheidungsfindung in Krisenzeiten. Vor diesem Hintergrund werden Identitätskonzeptionen, Identitätskonstellationen sowie Identitätstechnologien, die im akademischen Diskurs über europäische Identität diskutiert werden, aufgegriffen. Im Anschluss soll das Junktim zwischen Identität, Krise und Demokratie in Europa problematisiert und die Identitätsfrage im Kontext der politischen Entwicklungen der letzten zehn Jahre diskutiert werden.

 

Zum Referenten:

 

Ireneusz Pawel Karolewski ist Professor für Politikwissenschaft am Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Wroclaw. Er studierte Politikwissenschaft (1990-1995), promovierte (1999) und habilitierte sich an der Universität Potsdam (2008), wo er auch von 1999 bis 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Theorie war. Er war Gastprofessor und Gastwissenschaftler an Forschungseinrichtungen in Europa, Amerika und Asien, unter anderem an der Harvard Universität, der Hebräischen Universität Jerusalem sowie am Institut d‘Études Politiques in Lille. Karolewskis Arbeitsgebiete sind europäische Integration, Nationalismus in Europa und kollektive Identitäten. Er ist Autor und Mit-Herausgeber mehrerer Bücher: European Identity Revisited (2016), Extraterritorial Citizenship in Postcommunist Europe (2015), Civic resources and the future of the European Union (2012 und 2014), und Citizenship and collective Identity in Europe (2010).