Logo Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Alle Bewertungen lesen

Vorträge

Virtual Migration into Switzerland: Regulatory competition and regulatory arbitrage
  7. Dezember 2017, NCCR – The migration-mobility nexus, Université de Neuchâtel (Schweiz)
 
 Mehr Freitheit wagen im Vertragsrecht. Zur AGB-Kontrolle im unternehmerischen Geschäftsverkehr
  28. September 2017, Mehr Freiheit wagen. Symposium zur Feier des 70. Geburtstags von Jürgen Basedow, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg
 
 The Future of Private International Law in Europe after Brexit
  6. September 2017, Private International Law Workshop, Duke Law School, Durham (USA)
 
 The Effects of Brexit on the Dispute Resolution Market
  17. März 2017, Workshop “Negotiating Brexit”, University of Oxford (Oxford)
 
Choice of Law and Choice of Forum Clauses After Brexit: Implications for London as a Place for Settling International Legal Disputes
  7. Oktober 2016, Institute for Advanced Legal Studies, University of London (England)
 
Information duties in German insurance contract law
  23./24. September 2016, German-Japanese Symposium to Celebrate the 20th Anniversary of the Founding of the Journal of Japanese Law, Chuo University Faculty of Law, Tokyo (Japan).
 
Die Evaluation von EU-Verordnungen zum Internationalen Privat- und Verfahrensrecht: Methodische Grundlagen und praktische Erfahrungen
  14./15. April 2016, Das europäische IPR in der praktischen Bewährung (EUPILLAR) – Bestandsaufnahme und Perspektiven, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
 
Grenzüberschreitende außergerichtliche Streitbelegung nach der ADR-Richtlinie, der ODR-Verordnung und nach dem VSBG
  12. Februar 2016, Wissenschaftliche Gesellschaft für Verbraucher und Recht, Universität Kassel.
 
Rechtsvergleichung und Europäisches Kollisionsrecht: Die vergessene Dimension
  26./27. November 2015, Perspektiven der Rechtsvergleichung, Symposium zur Feier des 80. Geburtstags von Hein Kötz, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht.
 
Alternative und Online Streitbeilegung in der Europäischen Union
  15./16. Oktober 2015, Paralleljustiz? Paradigmen außergerichtlicher treitbeilegung“, Forschungs-verbund “Recht im Kontext”, Wissenschaftskolleg zu Berlin.
 
Europäisches Internationales Privatrecht
  27. Mai 2015, Richterfortbildung zur “Europäischen Wirtschaftsintegration”, Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, Erfurt.
 
  Protecting Consumers Across Borders: A (European) Private International Law Perspective
   10. März 2015, University of Sydney Law School, Sydney (Australien).
 
 Alternative and Online Dispute Resolution in the European Union
   1. Dezember 2014, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz (Italien).
 
 The Consumer?s Jurisdictional Privilege in the ECJ Case Law 
   28. November 2014, Università di Verona, Verona (Italien).
 
Aktuelle Entwicklung des Verbraucherschutzes im europäischen Zivilverfahrensrecht
       25. September 2014, RIW-Fachkonferenz, Aktuelle Entwicklungen im europäischen Zivilverfahrensrecht, Frankfurt am Main.
   
 Der Einfluss des Grundgesetzes auf die (frühe) Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Internationalen Privatrecht, 17. Juni 2014,
  Ringvorlesung “Höchstrichterliche Rechtsprechung in der frühen Bundesrepublik”, Friedrich-Schiller-Universität Jena.
 
Competition for Contract Laws: Fiction or Reality? Dream or Nightmare?
  30. Mai 2014, Copenhagen Business School, Kopenhagen, (Dänemark).
   
Globale Gesellschaften und nationales Recht
  25. April 2014, Verleihung des Carus-Preises 2014 der Stadt Schweinfurt, Schweinfurt.
   
Competition for Contract Laws: Fiction or Reality? Dream or Nightmare?
  22. November 2013, Territorial Laws in a Global Era: Perspectives on the Law Market and Beyond, University of Helsinki, Centre of Excellence in Foundations of European Law and Polity, Finnland.
   
Regulatory Competition in Contract Law: Empirical Evidence and Normative Implications
  26. Juni 2013, Hamburg Lectures on Law and Economics, Institut für Recht und Ökonomik, Universität Hamburg.
   
Wettbewerb der Rechtsordnungen - Horizontale Europäisierung im Vertragsrecht?
  12. April 2013, Symposium "Europa und Privatrecht - Schlaglichter und Entwicklungstendenzen", Friedrich-Schiller-Universität Jena.
   
Regulatory Competition in Contract Law: Empirical Evidence and Normative Implications
  14. Januar 2013, Centre for the Study of European Contract Law, University of Amsterdam (Niederlande).
   
Regulatory Competition in Contract Law: Empirical Evidence and Normative Implications
  22. November 2012, Comparative Law Discussion Group, University of Oxford (England).
   
Regulatory Competition in Contract Law: Empirical Evidence and Normative Implications
  21. November 2012, Centre of European Legal Studies, University of Cambridge (England).
   
Die Vorschläge der Europäischen Kommission zur außergerichtlichen Streitbeilegung und grenzüberschreitender Verbraucherschutz
  9. November 2012, Symposium "Reden statt klagen - Der Vorschlag einer Richtlinie über außergerichtliche Streitbeilegung und der Verordnungsvorschlag über Online-Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten", Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin.
   
Allgemeiner Teil und Effizienz
  29. Juni 2012, Symposium "Brauchen wir eine Rom 0-Verordnung? Überlegungen zu einem Allgemeinen Teil des europäischen Internationalen Privatrechts", Universität Bayreuth.
   
The Common European Sales Law: 28th, 2nd or 1st Regime?
  15. Juni 2012, Symposium, Juristische Fakultät, Universität Ljubljana (Slowenien).
   
Choice of Law and Choice of Forum in the European Union: From the Rome and Brussels Conventions to the Rome I- and Brussels I-Regulations
  8. Juni 2012, Globalaw European Regional Meeting, Hamburg.
   
Verbraucherverträge: Aktuelle Entwicklungen
  31. Mai 2012, Konferenz "Rom I & II - Das auf vertragliche und außervertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht: Analyse und Erfahrungsaustausch", Europäische Rechtsakademie (ERA), Trier.
   
The Proposed Common European Sales Law: Aspects of Private International Law
  9. Dezember 2011, Roundtable "The Proposed Common European Sales Law", Maastricht European Private Law Institute (M-EPLI), Universität Maastricht, Brüssel (Belgien).
   
The Choice of Law Framework for Efficient Regulatory Competition in Contract Law
  14. Oktober 2011, Center for Advanced Studies (CAS), Ludwig-Maximilians-Universität München.
   
Consumer Protection in Private International Law
  24. März 2011, Complutense Private International Law Conference, Universidad Complutense de Madrid, Madrid (Spanien).
   
The CISG and the Battle of the Forms: An Empirical Analysis
  12. März 2011, International Conference on the United Nations Convention on the International Sale of Goods, Università di Verona, Verona (Italien).
   
Kohärenz im Recht der Europäischen Union: Zum kollisionsrechtlichen Schutz des "Schwächeren"
  7. Februar 2011, Internationale Juristenvereinigung Osnabrück (IJVO), Fachbereich Rechtswissenschaften, Universität Osnabrück.
   
Consumer Protection in Private International Law
  6. Januar 2011, Hamburg Lectures on Law and Economics, Institut für Recht und Ökonomik, Universität Hamburg.
   
 The Problem of International Transactions: Conflict of Laws Revisited
   3. Mai 2010, University of Illinois, College of Law, Urbana-Champaign (USA).
   
Recent Developments in European Private International Law
  18. März 2010, Boalt Hall School of Law, University of California, Berkeley (USA).
   
The Effect of Borders on International Trade: Problems and Solutions
  17. März 2010, Boalt Hall School of Law, University of California, Berkeley (USA).
   
Die Pflicht zur Vorlage von Urkunden nach § 142 ZPO: Zur Reichweite des Anwaltsprivilegs im Zivilprozess
  3. Februar 2010, Fachbereich Rechtswissenschaft, Universität Hamburg.
   
Das Internationale Privatrecht im Spiegel der ökonomischen Theorie
  5. Mai 2009, Habilitandenkolloquium, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
International Transactions, Legal Differences and Constitutional Uncertainty: Conflict of Laws Revisited
  17. April 2009, Journal of Private International Law Conference, NYU Law School, New York (USA).
   
Die Probleme internationaler Transaktionen: Das Internationale Privatrecht auf dem Prüfstand der ökonomischen Theorie
  27. Januar 2009, Law & Economics Workshop, Universität Bonn und Max-Planck-Institut für das Recht der Gemeinschaftsgüter, Bonn.
   
Effizienzprobleme bei grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten
  29. März 2008, VI. Travemünder Symposium zur ökonomischen Analyse des Rechts, Travemünde.
   
Choice of Law and Choice of Forum in the European Union: Recent Developments
  14. März 2008, Civil Justice Systems in Europe: Implications for Choice of Law and Choice of Forum, Institute of European and Comparative Law, Faculty of Law, University of Oxford (England).
   
Recent Trends in the Private International Law of Contracts: Transatlantic Convergence and Economic Efficiency
  16. Februar 2007, Lunchtime Seminar, Centre for Corporate and Commercial Law, Faculty of Law, University of Cambridge (England).
   
Methodological Approaches in Choice of Law: An Economic Perspective
  16. September 2005, 22. Konferenz der European Association for Law and Economics (EALE), Ljubljana (Slowenien).
   
The Role of Judges in Times of Globalisation: A Private International Law Perspective
  29. Januar 2008, Juristische Fakultät, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz (Italien).
   
Party Autonomy in International Contracts: Comparative and Economic Observations
  28. Januar 2008, Juristische Fakultät, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz (Italien).
   
An Economic Analysis of Private (International) Law
  18. September 2007, Max Weber Programm, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz (Italien).
   
Internationales Privatrecht: Zur Koordination verschiedener Rechtsordnungen
  9. Juni 2007, Nacht des Wissens, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Internationales Privatrecht: Zur Koordination verschiedener Rechtsordnungen
  4. Juni 2007, Einweihungsfeier, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Die Reform des europäischen Kollisionsrechts
  15. November 2006, Seminar: Die internationale Dimension des Privatrechts, European Law Students Association (El§a) und Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Konvergenz und Effizienz im Internationalen Vertragsrecht
  30. Oktober 2006, Wissenschaftliches Konzil, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
The German Law of Sales: §§ 433-472 BGB and the UN Convention on the International Sale of Goods
  1. September 2006, 11. Hamburg-Tel-Aviv-Workshop, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Der situative Anwendungsbereich von Artikel 5 im Entwurf einer Verordnung über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anwendbare Recht (Rom I)
  26. Juli 2006, Club Mittelweg, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Die Anwendung ausländischen Rechts durch deutsche Gerichte: Zur Effizienz von Rechtswahlklauseln
  11. März 2006, 1. Habilitandenkolloquium, Humboldt-Universität zu Berlin.
   
Die Kosten der Rechtswahlfreiheit: Zur Anwendung ausländischen Rechts durch deutsche Gerichte
  16. Februar 2006, Aktuelle Stunde, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Die Kollision Allgemeiner Geschäftsbedingungen
  10. Dezember 2003, Club Mittelweg, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.
   
Die Kollision Allgemeiner Geschäftsbedingungen
  29. Oktober 2003, Kolloquium, Fachbereich Rechtswissenschaft, Universität Hamburg.
   
Die duty of disclosure im englischen und deutschen Versicherungsvertragsrecht
  7. Juli 2003, Wissenschaftliches Konzil, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.