Out now: Die Zukunft des Justizstandorts England nach dem Brexit

csm_JZ_86e8932769

London ist derzeit Europas führender Justizstandort: International agierende Unternehmen unterstellen ihre Verträge  besonders häufig englischem Recht. Und sie tragen ihre Streitigkeiten besonders gerne vor englischen Gerichten aus.

Wird sich dies mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ändern? In ihrem jüngsten Beitrag geht Frau Professor Rühl dieser Frage nach und untersucht, welche Auswirkungen der Brexit auf die justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen haben wird (Die Wahl englischen Rechts und englischer Gerichte nach dem Brexit. Zur Zukunft des Justizstandorts England, JZ 2017, S. 72 ff.).