Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Christian Fischer
Postadresse: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie
Prof. Dr. Christian Fischer
07737 Jena
Standort: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie
Prof. Dr. Christian Fischer
3. Etage, Zimmer 3.74
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Tel.: +49 (0)3641/9-42120
Fax: +49 (0)3641/9-42132
Mail: ch.fischer{at}uni-jena.de

 

Sekretariat:

 


Ramona Bornschein

Raum 3.73
Telefon: 03641/942120
Telefax: 03641/942132
E-Mail: r.bornschein{at}recht.uni-jena.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. - Do. von 9.00 - 15.00 Uhr
Frei.         von 9.00 - 13.00 Uhr

 
fischer


  • Studium der Rechtswissenschaft, Politologie, Philosophie und Psychologie an der Universität Münster. Abschluß: Erstes juristisches Staatsexamen beim Justizprüfungsamt am Oberlandesgericht Hamm.
  • Juristischer Repetitor, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster.
  • Referendariat beim Kammergericht in Berlin, Nebentätigkeiten: Dozent, anwaltlicher Mitarbeiter.
    Abschluß: Zweites juristisches Staatsexamen.
  • Tätigkeit als Rechtsanwalt, Kanzlei Enners, Thormeyer und Voget, Berlin (www.rae-etv.de).
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Bernd Rüthers an der Universität Konstanz (Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Rechtstheorie). Nebentätigkeiten: Unternehmensberatung, insb. Konzeption betrieblicher Lohn-Arbeitszeit-Modelle; Lehrbeauftragter für Arbeitsrecht am Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Fachhochschule Konstanz.
  • Auszeichnung der Doktorarbeit "Die tarifwidrigen Betriebsvereinbarungen" mit dem Schiesser-Allweiler-Förderpreis, dem Hans-Constantin-Paulssen-Preis und einem Förderpreis der Firma Dornier.
  • Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Prof. Dr. Karl-Georg Loritz an der Universität Bayreuth (Bürgerliches Recht, Steuerrecht, Arbeits- und Sozialrecht).
  • Nebentätigkeiten: Arbeitsrechtliche Unternehmensberatung, Fachschulungen und Fortbildungsveranstaltungen (Kienbaum). Dozent für Insolvenzrecht und Arbeits- und Sozialrecht im Rahmen von Fachanwaltskursen zur Ausbildung zum Fachanwalt für Insolvenzrecht.
  • Habilitationschrift "Topoi verdeckter Rechtsfortbildungen im Zivilrecht". Lehrauftrag "Vertragsrecht II" an der Universität Konstanz (2006). Abschluss des Habilitationsverfahrens mit dem Probevortrag "Rechtsfragen sog. Scheinprozesse" (20.7.2006). Erteilung der Lehrbefugnis für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie.
  • Ernennung zum Akademischen Oberrat auf Zeit an der Universität Bayreuth. Gewährung von Sonderurlaub für das WS 2006/2007 zur Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht an der Universität Jena. Lehrstuhlvertretung ebenso im SS 2007.
  • Im Oktober 2007 Ernennung zum Universitätsprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und somit Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie an der Universität Jena.

Vortragstätigkeiten

  • Vorlesungen und Übungen zum Zivilrecht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht, zur juristischen Methodenlehre und zur Rechtphilosophie.
  • Zahlreiche arbeitsrechtliche Vorträge vor Unternehmern, Betriebspraktikern, Ökonomen , Juristen und Verbandsvertretern.
  • Vorträge zum Verhältnis Recht und Wirtschaft, zu Institutionen und zum institutionellen Rechtsdenken sowie zur Europäisierung der nationalen Zivilrechte im Walter Eucken Institut in Freiburg und auf Tagungen der Schleyer-Stiftung.


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Wintersemester 2016/17 werden die folgenden Veranstaltungen angeboten:

  • Vorlesung: Einführung in die Rechtswissenschaft:    Montags, 12 - 14 Uhr, Hörsaal 3 (Carl-Zeiß-Str. 3)
    Klausurtermin für Bachelor- u. Lehramtsstudenten ist der 30.1.2017 zur regulären Vorlesungszeit


  • Vorlesung: Rechtstheorie:    Donnerstags, 16 - 18 Uhr, SR 3.15 (Carl-Zeiß-Str. 3)

 

  • Vorlesung: Koalitions- und Arbeitskampfrecht (Schwerpunktbereich 3):    Mittwochs, 14 - 16 Uhr, SR 2.25 (Carl-Zeiß-Str. 3)


  • Seminar zum Thema "Atypische Beschäftigungsverhältnisse" (Schwerpunktbereiche 3, 1 und 7):

    Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt.
    Näheres finden Sie hier. Die Einführungsveranstaltung findet am 24.10. von 16-18 Uhr im SR 1.24 (C.-Z.-Str. 3) statt.

 

 

 

Vergangene Lehrveranstaltungen:

  • Sommersemester 2016:
    Vorlesung ZPO II
    Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
    Vorlesung Kritik (arbeits-)gerichtlicher Rechtsprechung (Befristungsrecht)
    Seminar zur Urteilskritik

  • Wintersemester 2015/16:
    Vorlesung ZPO I
    Vorlesung Einführung in die Rechtswissenschaft
    Vorlesung Betriebsverfassungsrecht
    Seminar zum Thema "Rechtsmissbrauch"

 

  • Sommersemester 2015
    Examensrepetitorium Arbeitsrecht
    Vorlesung Kritik (arbeits-)gerichtlicher Rechtsprechung (Betriebsverfassungsrecht)
    Vorlesung ZPO II
    Seminar zum Thema "Entscheidungsbegründungen"

  • Wintersemester 2014/2015
    Vorlesung Einführung in die Rechtswissenschaft
    Vorlesung Koalitions- und Arbeitskampfrecht
    Vorlesung ZPO I
    Seminar zu außergerichtlichen Konfliktlösungen

  • Sommersemester 2014
    Vorlesung ZPO II
    Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
    Vorlesung Kritik (arbeits-)gerichtlicher Rechtsprechung
    Seminar zum Thema "'Compliance' - rechtstheoretisch und arbeitsrechtlich betrachtet"
  • Wintersemester 2013/2014
    Vorlesung Einführung in die Rechtswissenschaften
    Vorlesung Tarifvertragsrecht
    Vorlesung ZPO I
    Seminar zum Thema "Gesetz und Urteil zum Arbeitsrecht"
  • Sommersemester 2013
    Examensrepetitorium Arbeitsrecht
    Vorlesung Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Arbeitsrecht
    Seminar zum Thema "Tradition und Innovation im Arbeitsrecht"
  • Wintersemester 2012/2013
    Freisemester
  • Sommersemester 2012
    Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
    Vorlesung Arbeitsgerichtliche Rechtsprechung (Betriebsverfassungs- und Befristungsrecht)
    Seminar zu "Grundlegende Judikate des Bundesarbeitsgerichts"
  • Wintersemester 2011/2012
    Vorlesung Schuldrecht BT-I
    Vorlesung Betriebsverfassungsrecht
    Seminar zu "Zentrale Entscheidungen des 'frühen' Bundesarbeitsgerichts aus heutiger Sicht"
  • Sommersemester 2011
    Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
    Vorlesung Arbeitsgerichtliche Rechtsprechung
    Seminar zu "Rechtsfragen richterlicher Arbeitsrechtsfortbildungen"
  • Wintersemester 2010/2011
    Vorlesung Schuldrecht BT-I
    Vorlesung Recht der Koalitionen und Arbeitskampfrecht
    Seminar zu "Grundfragen des Arbeitsrechts"
  • Sommersemester 2010
    Zivilprozessrecht II - Grundzüge des Zwangsvollstreckungsrechts
    Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
    Vorlesung Arbeitsgerichtliche Verfahren und höchstrichterliche Rechtsprechung des BAG
    Seminar im Arbeitsrecht
  • Wintersemester 2009/2010
    Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene
    Vorlesung Schuldrecht BT-II
    Vorlesung Tarifvertragsrecht
    Seminar im Arbeitsrecht
  • Sommersemester 2009
    Vorlesung Arbeitsgerichtliche Verfahren und höchstrichterliche Rechtsprechung des BAG
    Vorlesung ZPO II
    Examensrepetitorium Bürgerliches Recht
    Seminar im Arbeitsrecht
  • Wintersemester 2008/2009
    Vorlesung Organisation der Mitbestimmung
    Vorlesung Schuldrecht BT-II
    Vorlesung ZPO I
    Repetitorium BT-II
    Seminar im Arbeitsrecht
  • Sommersemester 2008
    Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene
    Examensrepetitorium Arbeitsrecht
    Vorlesung Mitbestimmungsrechte
    Seminar im Arbeitsrecht

 

  • Wintersemester 2007/2008
    Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
    Examensrepetitorium Vertragliche Schuldverhältnisse
    Vorlesung Tarifvertragsrecht
    Seminar im Arbeitsrecht
  • Sommersemester 2007
    Repetitorium BGB-AT
    Examensrepetitorium Vertragliche Schuldverhältnisse
    Vorlesung Schuldrecht AT mit Kaufrecht
    Vorlesung Koalition und Arbeitskampf
  • Wintersemester 2006/2007 (ab jetzt an der Universität Jena)
    Vorlesung Tarifvertragsrecht
    Examensrepetitorium BGB AT
    Examensrepetitorium Vertragliche Schuldverhältnisse
    Examensklausurenkurs Bürgerliches Recht (gemeinsam mit Prof. Werner)
    Examensklausurenkurs Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht (gemeinsam mit Prof. Bayer)
  • Sommersemester 2006
    Universität Bayreuth
    Übung zur juristischen Methodenlehre anhand zivilrechtlicher Fälle
    Übung im kollektiven Arbeitsrecht I (Koalitions-, Tarifvertrags-, Arbeitskampfrecht)
    Vorlesung Rechtstheorie

Forschungsschwerpunkte

  • Bürgerliches Recht, insbesondere Anspruchssystem und -konkurrenzen, Rechtsgeschäftslehre, ergänzende Vertragsauslegung, einzelne Instrumente der Vertragsrechtsfortbildung, vertraglicher Drittschutz, Zurückbehaltungsrechte, Verzicht und Verwirkung, Prävention im Zivilrecht, Funktionswandel der gesetzlichen Schuldverhältnisse, Schadensbegriff, Vorsatz und Irrtum im Zivilrecht, Relativierung des Sachenrechts, Testamentsauslegung.
  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht einschließlich des Arbeitsgerichtsverfahrens, insbesondere arbeitsrechtliche Rechtsgeschäftslehren, "Anti-Diskriminierung", Europäisches Arbeitsrecht, Grundfragen des Tarif- und Betriebsverfassungsrechts, prozessuale Besonderheiten im Arbeitsgerichtsverfahren, das sog. Insolvenzarbeitsrecht.
  • Zivilprozessrecht, insbesondere anwaltliche Prozesstaktik, richterliche Sachverhaltsarbeit, Relationstechnik, Urteilstheorie, Begründungsgebote, Rechtsmittelrecht, Rechtsfortbildung und zivilprozessuale Rechtsfehlerkontrolle, Insolvenzrecht, europäisches Zivilprozessrecht.
  • Rechtsphilosophie und juristische Methodenlehre, insbesondere Rechtsfindungs-, Rechtsfortbildungs-, Sachverhaltsbildungs- und Entscheidungsbegründungsregeln, juristische Leerformeln, institutionelles Rechtsdenken, Recht und Ökonomie, Grundzüge und Grenzen einer europarechtskonformen Methodenlehre.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien

Topoi verdeckter Rechtsfortbildungen im Zivilrecht, Habilitationsschrift 2006, erscheint in der Reihe Jus Privatum, Verlag Mohr Siebeck; voraussichtlicher Erscheinungstermin nach Auskunft des Verlages Januar 2007, ca. 720 S.

Die tarifwidrigen Betriebsvereinbarungen

Schriften des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln, begründet von Hans Carl Nipperdey, herausgegeben von Herbert Wiedemann, Band 77, Verlag C.H.Beck, München 1998 (276 S.). Besprochen von Moll, RdA 2000, 383 f.; Künzl, ZTR 1999, 506; Meyer, NZA 1998, 1221 f. = NZA 1999, 75; Pulte, AuA 1999, 32; Merten, SAE 3/2000, S. III. Teilweise übernommen in BAG, 20.4.1999 - 1 AZR 72/98, EzA Art. 9 GG Nr. 65 = NZA 1999, 887 ff. ("Burda II") und in BAG, 20.4.1999 - 1 AZR 631/98, NZA 1999, 1059 ff. ("Rückwirkende Tariföffnungsklausel").

Aufsätze (Auswahl)

Zum neuen Stillegungsrecht des Arbeitgebers im Arbeitskampf, Anmerkung zum Urt. des BAG vom 22. März 1994 - 1 AZR 622/93, in: EzA Art. 9 GG Arbeitskampf Nr. 115, S. 9 - 39 (gemeinsam mit Prof. Dr. Bernd Rüthers).

Tarifbindung und Sperrwirkung, Wirksamkeitsmaßstab für sog. teilmitbestimmte tarifwidrige Betriebsvereinbarungen, Umdeutung einer tarifvorbehaltswidrigen Betriebsvereinbarung, Anmerkung zum Urt. des BAG vom 24. Januar 1996, in: EzA § 77 BetrVG 1972 Nr. 55, S. 11 - 43.
Kritik der Umdeutungsrechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts übernommen in LAG Hamm, 22.10.1998 - 8 Sa 1353/98, LAGE § 140 BGB Nr. 13 = NZA-RR 2000, 27 ff. (gegen die gefestigte Rechtsprechung des BAG).

Das Arbeitsrecht - Zwangsjacke flexibilisierungswilliger Tarif-, Betriebs- und Arbeitsvertragsparteien?, in: Smekal/Starbatty, Der Aufbruch ist möglich: Standorte und Arbeitswelten zwischen Globalisierung und Regulierungsdickicht. Mittelstand und "Neue Selbständigkeit" als Innovationskräfte im Strukturwandel?, VIII. Kongreß Junge Wissenschaft und Wirtschaft, Innsbruck, 3. - 8. Juni 1998, Köln, Bachem 1998, Veröffentlichungen der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Band 52, S. 110 - 115.

Arbeitskampfrisiko bei "Wellenstreik", Anmerkung zum Urt. des BAG vom 15.12.1998 - 1 AZR 289/98, RdA 1999, S. 406 - 410.

Unterlassungsanspruch der Gewerkschaft gegen sog. betriebliche Bündnisse für Arbeit, Günstigkeitsprinzip, Tarifvorbehalt und Regelungsabrede, Anmerkung zum Beschl. des BAG vom 20. April 1999 - 1 ABR 72/98 ("Burda II"), in: EzA Art. 9 GG Nr. 65, S. 25 - 67.

Der Wert des Beschwerdegegenstands in § 511 II Nr. 1 ZPO n. F., NJW 2002, S. 1551 - 1553.

Richterliche Rechtsfindung zwischen "Gesetzesgehorsam" und "ökonomischer Vernunft", ZfA 2002, S. 215 - 247.

Europäisierung der nationalen Zivilrechte - Renaissance des institutionellen Rechtsdenkens?, Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik, herausgegeben vom Walter Eucken Institut und dem Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung, Abteilung für Wirtschaftspolitik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br., Freiburg 2002 (www.wipo.uni-freiburg.de/Abteilungen/Vanberg/Forschung/discpap02).

Wirksamkeit eines vorsorglichen Sozialplans, Zuständigkeit für die Vereinbarung von Interessenausgleich und Sozialplan im Unternehmen, Ablösung einer Betriebsvereinbarung durch eine Gesamtbetriebsvereinbarung, verschleierte Rechtsfortbildungen, Anmerkung zum Urt. des BAG vom 11.12.2001 - 1 AZR 193/01, SAE 2003, S. 44 - 51.

Zuständigkeitsverteilung zwischen Betriebsrat und Gesamtbetriebsrat bei der Sanierung eines Unternehmens, "freiwillige" Gesamtbetriebsvereinbarung eines unzuständigen Betriebsrats, Reichweite des Mitbestimmungsrechts nach § 87 Abs. 1 Nr. 4 BetrVG, Anmerkung zum Beschl. des BAG vom 15.1.2002 - 1 ABR 10/01, RdA 2003, S. 114 - 119.

Steuerlicher Progressionsvorbehalt und Übergangsgeld - zur Auslegung einer Aufstockungszusage aufgrund nachträglichen Parteiverhaltens sowie zu leitsatzmodifizierenden Orientierungssätzen, Anmerkung zum Urt. des BAG vom 29.7.2003 - 9 AZR 100/02, SAE 2004, S. 151 bis 157 (gemeinsam mit Christian Oestreich).

 

Sekretärin Wissenschaftliche Mitarbeiter Wissenschaftliche Hilfskräfte

Frau Ramona Bornschein
Raum 3.73
Telefon: 03641/942120
Telefax: 03641/942132
E-Mail: r.bornschein{at}recht.uni-jena.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. - Do. von 9.00 - 15.00 Uhr
Frei.        von 9.00 - 13.00 Uhr

 

Tom Weigel
Raum 3.105
Telefon: 03641/942123
E-Mail: tom.weigel{at}uni-jena.de

 

Julian Schick
Raum 3.75
Telefon: 03641/942125
E-Mail: julian.schick{at}uni-jena.de

 

Sebastian Reiche
Raum 3.106
Telefon: 03641/942124
E-Mail: sebastian.reiche{at}uni-jena.de

Marie Gutsche
Lisa Kerzel

 

 

Studentische Hilfskräfte:

Marcel Böhme
Gleb Selyutin



Nähere Informationen zum Ergänzungsstudium Arbeitsrecht, Organisation und Personalmanagement finden Sie hier.

Mugdan
"Die gesammten Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich"

Hinweise:

Die fünf Bände des "Mugdans" werden Ihnen in Form von pdf-Dateien öffentlich zugänglich gemacht. Der Text ist in Fraktur gesetzt. Für gewöhnlich kann ein Frakturtext im pdf-Format weder durchsucht (Befehl: Strg+F) noch kopiert (Befehl: Strg+C) werden. Die vom Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie erstellten und öffentlich zugänglich gemachten pdf-Dateien wurden jedoch bearbeitet, sodass der Frakturtext durchsucht und kopiert werden kann - wenn Sie den Text mit Hilfe der Suchfunktion nach Wörtern durchsuchen, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Rechtschreibung aus der Zeit vor der Orthographischen Konferenz von 1901 gebrauchen (bspw. Eigenthum, statt Eigentum). Die Bearbeitung kann allerdings - technisch bedingt - Übertragungsfehler aufweisen. Ferner kann es vorkommen, dass einige wenige Seiten um 180° verdreht sind oder fehlen - sollten Sie dies feststellen, bitten wir Sie darum, uns die verdrehte oder fehlende Seite via E-Mail mitzuteilen (), damit wir diesen Fehler beheben können.

Bände:

  • Band 1 - Einführungsgesetz und Allgemeiner Theil
  • Band 2 - Recht der Schuldverhältnisse
  • Band 3 - Sachenrecht
  • Band 4 - Familienrecht
  • Band 5 - Erbrecht

Wir weisen zudem darauf hin, dass der "Mugdan" keinesfalls die "gesammten Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich" enthält. Eine "Bibliographie der amtlichen Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich" wurde 1897 von Georg Maas zusammengestellt:

 

 

 

Der diesjährige Mediationstag findet am 16. u. 17. September 2016 in Jena statt.

 

Nähere Informationen erhalten Sie demnächst.