Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeitsrecht und Rechtsvergleichung

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Achim Seifert
Postadresse: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeitsrecht und Rechtsvergleichung
Prof. Dr. Achim Seifert
07737 Jena

Standort: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeitsrecht und Rechtsvergleichung
Prof. Dr. Achim Seifert
3. Etage, Zimmer 3.73
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Tel.: +49 (0)3641/9-42130
Fax: +49 (0)3641/9-42132
Mail: ls-seifert{at}uni-jena.de

 

Sprechzeit:

 

Bitte kontaktieren Sie meine Sekretärin.

Achim Seifert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  •  

 

 

 

    •  

 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausbildungsgang

  • 1987 Abitur am Martin-Niemöller-Gymnasium in Wiesbaden
  • 1987-1988 Ableistung des Grundwehrdienstes
  • 1988-1993 Studium der Rechtswissenschaft und der Philosophie (Grundstudium abgeschlossen) an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main
  • 1993 Erste Juristische Staatsprüfung
  • 1990-1991 Studium der Rechtswissenschaft an der Université de Paris X/Nanterre
  • 3-4/1992 Praktikum in einer Rechtsanwaltskanzlei in Guadalajara/Mexiko mit Schwerpunkt auf juício de amparo [Grundrechte]
  • 1-7/95 und 6/97 - 3/99 Juristischer Vorbereitungsdienst im Oberlandesgerichtsbezirk Frankfurt am Main
  • 1998 Promotion zum Dr. jur. mit einer Arbeit über "Umfang und Grenzen der Zulässigkeit von tarifabweichenden Betriebsvereinbarungen" (Baden-Baden 2000)
  • 1999 Zweite Juristische Staatsprüfung, Oberlandesgericht Frankfurt am Main
  • 2006 Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis für die Fächer Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Europarecht und Rechtsvergleichung (Habilitationsschrift ausgezeichnet mit dem Baker & McKenzie-Preis der Johann Wolfgang Goethe-Universität für die beste wirtschaftsrechtliche Arbeit 2006)

Beruflicher Werdegang

  • 2007 - 2008 Vertretungsprofessuren an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main (Nachfolge Prof. Dr. Gilles) und an der Universität Trier (Nachfolge Prof. Dr. Dres. h.c. Rolf Birk)
  • 2008 - 2010 Professor für europäisches und internationales Arbeitsrecht an der Faculté de droit, d'économie et de finance, Université du Luxembourg
  • seit 1.1.2011 Professor für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeitsrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Herausgeberschaften

Gastprofessuren und sonstige Lehrtätigkeiten im Ausland (Auswahl)

  • Professeur invité, Université de Bordeaux IV - Montesquieu (u.a. 2008, 2009 u. 2012)
  • Professeur invité, Université de Paris 1 (Panthéon-Sorbonne) (2011)
  • Professeur invité, Université de Nantes (2009)
  • Professeur Associé an der Université du Luxembourg, Vorlesungen im Master "droit européen" (seit dem Studienjahr 2011-2012)
  • University of Johannesburg, Vorlesungen im Master-Programme (September 2004)

Mitgliedschaft in Vereinigungen

  • Zivilrechtslehrervereinigung
  • Vereinigung der Arbeitsrechtslehrer
  • Gesellschaft für Rechtsvergleichung
  • Deutscher Juristentag
  • Association Henri Capitant des amis de la culture juridique française - Section luxembourgeoise + section allemande
  • German Industrial Relations Association (GIRA)

 

 

Prof. Dr. Achim Seifert  -  Schriftenverzeichnis

(Stand: Januar 2017)

 

Monographien

  1. „Zwischen Modernisierung und Strukturerhaltung. Der Schutz kleiner und mittlerer Unternehmen im deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht“, Frankfurter Habilitationsschrift 2006 (nicht veröffentlicht).
  2. „Umfang und Grenzen der Zulässigkeit von tarifabweichenden Betriebsvereinbarungen. Zugleich ein Beitrag zur Bestimmung des Verhältnisses von Tarifvertrag und Betriebsvereinbarung nach den §§ 77 III, 87 ES BetrVG, § 4 TVG und Art. 9 III GG“. Baden-Baden 2000, Nomos-Verlag (zugl. Dissertation Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main).

Herausgeberschaft

  1. Co-editor Comparative Labor Law & Policy Journal (CLLPJ) (verantwortlich für „European Developments“).
  2. Co-editor European Labour Law Journal (ELLJ), Intersentia-Verlag (Brüssel).
  3. Herausgeber (Guest Editor) des Sonderhefts des Comparative Labor Law & Policy Journal (CLLPJ), Spring 2014, Volume 35, Number 3, zu dem Thema “The European Financial Crisis and National Labor and Employment Law Reforms”.
  4. Mitglied des Herausgeberrates (comité éditorial) der Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale.
  5. Mitherausgeber der Zeitschrift für internationales und ausländisches Arbeits- und Sozialrecht (ZIAS).
  6. Mitherausgeber der Social Europe Studies, Intersentia-Verlag (Brüssel).
  7. Herausgabe (zusammen mit Ulrich Becker und Sebastian Krebber): „The Significance of Religion for Today’s Labour and Social Legislation, Reihe „Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung“, Stuttgart 2016 (Verlag Mohr Siebeck) (im Erscheinen).
  8. Herausgabe (zusammen mit Manfred Weiss, Gerhard Kronisch, Joachim Gschwinder und William Bromwich): „Arbeitsrecht für Führungskräfte in ausgewählten Rechtsordnungen – Labour law of executive staff in selected countries“, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesellschaft).
  9. Herausgabe (zusammen mit Armin Höland/Christine Hohmann-Dennhardt/Marlene Schmidt: Arbeitnehmermitwirkung in einer sich globalisierenden Arbeitswelt – Employee Involvement in a Globalising World. Liber Amicorum Manfred Weiss, Berlin 2005.

Rezensionen:

  1. Rudi Buschmann, Arbeit und Recht (ArbuR) 2007, S. 176 f.;
  2. Carsten Wirth, Mitbestimmung aus personalwirtschaftlicher und rechtstheoretischer Sicht, in: Industrielle Beziehungen, 13. Jg. (2006), Heft 4, S. 370 ff.
  3. William Bromwich, in: Bulletin of the International Industrial Relations Association (IIRA) Nr. 72, April 2006, S. 16 ff.
  4. Herausgabe (zusammen mit Wolfgang Naucke): Ninette Barreneche, Materialien zu einer Strafrechtsgeschichte der Münchener Räterepublik 1918/19, Berlin 2004.

Mitarbeit an Handbüchern

  1. „Datenschutzrichtlinie 95/46/EG”, in: Winfried Boecken/Franz Josef Düwell/Martin Diller/Hans Hanau (Hrsg.), Nomos-Kommentar Gesamtes Arbeitsrecht, Band 2, Baden-Baden 2016 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 1380-1390.
  2. „Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Unternehmensorganen“, in: Monika Schlachter/Michael Heinig (Hrsg.), Enzyklopädie des Europarechts – Band 7: Europäisches Arbeits- und Sozialrecht, § 20, Baden-Baden 2016, S. 759-798.
  3. (Zusammen mit Monika Schlachter) “Employee voice outside collective bargaining”, in: Matthew W Finkin & Guy Mundlak (Hrsg.), Research Handbook in Comparative Labor Law, Cheltenham, UK & Northampton, MA, USA 2015 (Edward Elgar Publishing), S. 330-376.
  4. „European Works Councils – Grand Duchy of Luxembourg”, in: Roger Blanpain & Michele Colucci (eds.), The International Encyclopedia of Labour Law and Industrial Relations, Den Haag 2012 (Wolter Kluwer International).
  5. Arbeitsrecht (§ 39), in: Reiner Schulze/Manfred Zuleeg/Stefan Kadelbach (Hrsg.): Europarecht – Handbuch für die deutsche Rechtspraxis, 3. Auflage, Baden-Baden 2015 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 2336-2406.
  6. Zusammen mit Monika Schlachter: Arbeitsrecht (§ 39), in: Reiner Schulze/Manfred Zuleeg/Stefan Kadelbach (Hrsg.): Europarecht – Handbuch für die deutsche Rechtspraxis, 2. Auflage, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesell­schaft) S. 2066-2126.
  7. „Die Koalitionsfreiheit“, in: Manfred Weiss/Alexander Gagel (Hrsg.), Handbuch des Arbeits- und Sozialrechts § 28, Baden-Baden (Nomos-Verlags­gesellschaft), Mai 2003 (161 S.).
  8. „Die Schlichtung“, in: Manfred Weiss/Alexander Gagel (Hrsg.), Handbuch des Arbeits- und Sozialrechts § 26 A, Baden-Baden (Nomos-Verlagsgesell­schaft), September 2001 (40 S.).

Kommentierungen

1. Soergel, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 7: §§ 481-512, 13. Auflage, Stuttgart 2015 (Verlag W. Kohlhammer), S. 31-335.

- Titel 3. Darlehensvertrag; Finanzierungshilfen und Ratenlieferungsverträge zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher (§§ 488-512 BGB).

2. Otto Ernst Kempen/Ulrich Zachert, Tarifvertragsgesetz – Kommentar für die Praxis, 5. Auflage, Frankfurt am Main 2014 (BUND-Verlag):

- Grundlagen (Gesetzesvertretendes und tarifdispositives Richterrecht);
- § 1 TVG (Tarifliche Regelungen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung und zum „Bildungsurlaub“);
- § 1 TVG (Schuldrechtlicher Teil des Tarifvertrages);
- § 4 TVG (Gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien);
- § 5 TVG (nebst Arbeitnehmer-Entsendegesetz, Tariftreuegesetze, § 3a Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und Gesetz über die Festsetzung von Mindestarbeitsbedingungen).

3. § 3 Abs. 11 („Beschäftigtenbegriff“) und § 32 („Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung für Zwecke des Beschäftigtungsverhältnisses“), in: Spiros Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz – Kommentar,

- 7. Auflage, Baden-Baden 2011 (Nomos-Verlagsgesellschaft);
- 8. Auflage, Baden-Baden 2014.

 

Gesetzessammlungen

  1. Les Codes Larcier Thématiques – Droit social européen et international, Brüssel 2012 (éditions Larcier) (Sammlung von Vorschriften des europäischen und internationalen Arbeits- und Sozialrechts) (794 Seiten).
  2. Les Codes Larcier Thématiques – Droit luxembourgeois (éditions Larcier) [Gesetzessammlung zum Luxemburgischen Recht]
    - 1. Auflage, Brüssel 2009 (679 Seiten);
    - 2. Auflage, Brüssel 2010 (839 Seiten).

 

Aufsätze

  1. „Digitalisierung der Arbeitswelt – Herausforderungen und Regelungsbedarf“, Referat für die Arbeits- und sozialrechtliche Abteilung des 71. Deutsches Juristentages in Essen, in: Verhandlungen des 71. Deutschen Juristentages Essen 2016, Band II/1, München 2017 (im Erscheinen).
  2. „Die Hattenheimer Gespräche (1950)“, in: Arbeit und Recht (AuR) 2017 (im Erscheinen).
  3. „The German System of Dismissal Protection”, in: Maria Teresa Carinci (ed), Dismissal Regulation between Labour Law and Economics, Milan 2016 (im Erscheinen).
  4. “Entre cooperación y conflicto social: el modelo aleman de participación de los trabajadores en los órganos de dirección de las grandes empresas, Revista de la Asociación Española de Derecho del Trabajo y de la Seguridad Social 2017 (im Erscheinen).
  5. „Mitbestimmung im monistischen Leitungssystem: Frankreich und Luxemburg als Beispiele”, in: Christoph Teichmann (Hrsg.), Verhandelte Mitbestimmung, Baden-Baden 2017 (Nomos-Verlagsgesellschaft) (im Erscheinen).
  6. „Die horizontale Wirkung von Grundrechten: europarechtliche und rechtsvergleichende Überlegungen“, in: Verhandlungen des 6. Europäischen Juristentags in Luxemburg Mai 2011, Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union, Luxemburg 2014 (im Erscheinen).
  7. „Le droit du travail“, in: Droit de l’Allemagne, Bibliothèque de l’Association Henri Capitant, Paris 2016 (L.G.D.J. – Lextenso éditions) (im Erscheinen).
  8. „Bankgebühren für beleghafte Überweisungen und Diskriminierungsrecht, in: Verbraucher und Recht (VuR), Heft 12, 2016, S. 452-457.
  9. „Der unionsrechtliche Anspruch auf ein Zahlungskonto mit grundlegenden Funktionen und seine Umsetzung in deutsches Recht“, in: Ulrich Faber/Kerstin Feldhoff/Katja Nebe/Kristina Schmidt/Ursula Waßer. (Hrsg.), Gesellschaftliche Bewegungen – Recht unter Beobachtung und in Aktion; Festschrift für Wolfhard Kohte, Baden-Baden 2016 (Nomos-Verlagsgesell­schaft), S. 771-789.
  10. „The social dimension of the European Convention on Human Rights“, in: Bernard Johann Mulder, Marianne Jenum Hotvedt, Marie Nesvik and Tron Løkken Sundet (Eds), Sui generis – Liber Amicorum in Honour of Stein Evju, Oslo 2016, S. 591-600.
  11. “Free movement of services and national labour law of Member States in conflict: the case of posting of workers”, in: Matthias Ruffert (Hrsg.), European Economy and Peoples’ Mobility – Project Conference of the Jean Monnet Centre of Excellence Jena, Tübingen 2016 (Mohr Siebeck), S. 85-98.
  12. „Comercio internacional y justicia social: el modelo de la Union Europea”, in: José Luis Gil y Gil und Tatsiana Ushakova (Hrsg.), Comercio y justicia social en un mundo globalizado, ADAPT University Press, e-book series n. 58, 2016, S. 277-301 (= Revista Internacional y Comparada de Relaciones Laborales y Derecho del Empleo 2016, S. 167-193).
  13. „Zur authentischen Auslegung der Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation“, in: Constanze Janda/Stamatia Devetzi (Hrsg.), Freiheit – Gerechtigkeit – Sozial(es) Recht: Festschrift für Eberhard Eichenhofer, Baden-Baden 2015 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 603-620.
  14. “Employee participation at board level in Europe”, in: Jürgen Basedow/
    Chen/Matteo Fornasier/Ulla Liukkunen (Hrsg.), Employee Participation and Collective Bargaining in Europe and China, Beiträge zum Internationalen Privatrecht, Tübingen 2015 (Mohr Siebeck), S. 209-236.
  15.  „Wirtschaftsrecht als Recht der Industriegesellschaft: die ‚Grundlinien des deutschen Industrierechts‘ von Heinrich Lehmann und die Herausbildung des Wirtschaftsrechts“, in: Walter Bayer/Gerhard Lingelbach (Hrsg.), 100 Jahre Wirtschaftsrecht in Jena, 2015 (Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft), S. 36-60.
  16. „Das Bundesarbeitsgericht in der Ära Nipperdey“, in: Christian Fischer/
    Walter Pauly (Hrsg.), Höchstrichterliche Rechtsprechung in der frühen Bundesrepublik, Tübingen 2015, S. 247-262.
  17. « Le droit de grève des fonctionnaires de l’Etat: l’incidence de la jurisprudence de la Cour européenne des droits de l’homme relative au droit de grève sur la jurisprudence de la Cour fédérale administrative en Allemagne », in: Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale (rubrique « Jurisprudence sociale comparée »), 2015/1, S. 109-114.
  18. „Das Arbeitsrecht im Gesamtgefüge des europäischen Privatrechts, in: Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) 2/2015, S. 241-272.
  19. „Die Rechtssoziologie von Hugo Sinzheimer: Eine Annäherung“, in: Wolfhard Kohte/Nadine Absenger (Hrsg.), Menschenrechte und Solidarität im internationalen Diskurs – Festschrift für Armin Höland, Baden-Baden 2015 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 411-430.
  20. "Le Code civil, le Bürgerliche Gesetzbuch et les droits fondamentaux”, in: Maryse Badel/Sandrine Sana Chaillé de Néré (Hrsg.): Des liens et des droits – Mélanges en l’honneur de Jean-Pierre Laborde, Paris 2015 (Dalloz), S. 869-878.
  21. “Die Sozialpolitik bei der Entstehung der Europäischen Gemeinschaften, in: Arbeit und Recht (AuR) 2015, Heft 5, G 9 – G 12.
  22. “La protección jurisdiccional de los derechos fundamentales de los trabajadores en Alemania”, in: Revista de derecho social, 2015 (69), S. 143-157.
  23. “Les seuils d’effectif en droit du travail allemand”, in: Revue de droit du travail (Rdt), éditions Dalloz, März 2015, S. 205-210.
  24. « L’emploi décent : le débat sur un salaire minimum en Allemagne », in : Martine Le Friant & Jean-Emmanuel Ray (dir.), Droit du travail, emploi, entreprise – Mélanges en l’honneur du Professeur François Gaudu, Paris 2014, S. 47-62.
  25. “European Economic Governance and the Labor Laws of the Member States”, in: Comparative Labor Law & Policy Journal (CLLPJ), Volume 35, Number 3 (Spring 2014), S. 311-329 (wieder abgedruckt in: International Association of Labor Law Journals (Hrsg.), Yearbook of Comparative Labor Law Scholarship 2015 (Lancaster House), 2017 [imErscheinen]).
  26.  „Zur Verschwiegenheitspflicht von Organmitgliedern in einer Stiftung – eine Skizze”, in: Zeitschrift für Stiftungsrecht (ZSt) 2014, S. 41-48.
  27. „Neue Formen der Wirtschaftssteuerung in der EU und das Arbeitsrecht in den Mitgliedstaaten”, in: Soziales Recht 1/2014, S. 14-31.
  28. „Zur Reform des Rechts der Allgemeinverbindlicherklärung”, in: Friedrich-Ebert-Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung et Deutscher Gewerkschaftsbund (dir.), Demokratisierung von Gesellschaft und Arbeitswelt: Impulse für eine soziale Rechtspolitik – Rechtspolitischer Kongreß vom 25. Und 26. März 2014 in Berlin, Berlin 2014, S. 43-56.
  29. « Travailler pour le bien de la ‘communauté de service’ – le droit du travail des communautés religieuses en Allemagne », in: Revue de droit canonique 2013, tome 63/1-2 (« Relations de travail et religions »), S. 207-239.
  30. « Les CEE en Allemagne : vers une solidarité transnationale en cas de restructuration de l’entreprise ? », in : Isabelle Daugareilh (dir.), Le dialogue social dans les instances transnationales d’entreprises européennes, Presses universitaires de Bordeaux 2013, S. 55-76.
  31. „Die Internationale Arbeitsorganisation und der deutsche Radikalenerlass“, in: Wolfgang Däubler & Reingard Zimmer (Hrsg.), Arbeitsvölkerrecht – Festschrift für Klaus Lörcher, Baden-Baden 2013 (Nomos-Verlagsgesell­schaft), S. 42-52.
  32.  « Les ‚travailleurs pauvres’ – un nouveau défi du droit social allemand », in: Auvergnon, Philippe (Hrsg.): Droit social et travailleurs pauvres, Brüssel 2013 (Bruylant), S. 163-188.
  33. “Zur Horizontalwirkung sozialer Grundrechte”, in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 3/2013, S. 299-311.
  34. “ILO-Law and EU-Law: The Example of Anti-discrimination Law”, in: Marius P. Olivier, Ockert Dupper & Avinash Govindjee (eds.), The role in Labour & Social Security Law: International, Regional and National Perspectives, Cape Town 2013 (juta), S. 45-68.
  35. „Die Arbeitnehmerbeteiligung in der Europäischen Stiftung (FE) – einige kritische Überlegungen zum Kommissionsvorschlag eines Statuts für eine FE“, in: Arbeit und Recht (AuR) 4/2013, S. 150-156.
  36. „Die Bedeutung von EMRK und EGRC für das deutsche kollektive Arbeitsrecht“, in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2013, S. 205-220.
  37. “The still complex relationship between the ILO and the EU: The Example of Anti-discrimination law”, in: International Journal of Comparative Labour Law and Industrial Relations (IJCLLIR) 29 (2013), S. 39-64.
  38. “L’effet horizontal des droits fondamentaux: quelques réflexions de droit européen et de droit comparé”, in: Revue trimestrielle de droit européen (RTDeur) 4/2012, S. 801-826.
  39. „Der Tarifausschuss beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales“, in: Jens M. Schubert (Hrsg.), Anforderungen an ein modernes kollektives Arbeitsrecht – Festschrift für Otto Ernst Kempen, Baden-Baden 2013 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 196-215.
  40. “Le droit du travail européen”, in: Elise Poillot/Isabelle Rueda (Hrsg.), Les frontières du droit privé européen – The Boundaries of European Private Law, Brüssel 2012 (éditions Larcier), S. 169-188.
  41. “Transnational Collective Bargaining: The case of the European Union”, in: Kitty Malherbe & Julia Sloth-Nielsen (ed.), Labour Law into the Future: Essays in honour of D’Arcy du Toit, Kapstadt 2012 (Juta), S. 76-96.
  42. “Vers une érosion des institutions représentatives des travailleurs. L’exemple de la République Fédérale d’Allemagne”, in: Marie-Ange Moreau (Hrsg.), La représentation collective des travailleurs – ses transformations à la lumière du droit comparé, Paris 2012 (éditions Dalloz), S. 173-194.
  43. “Von der Person zum Menschen im Recht – Zum Begriff des sozialen Rechts bei Hugo Sinzheimer”, in: Soziales Recht 2011/Heft 3, S. 62-73.
  44. “Die horizontale Wirkung von Grundrechten – Europarechtliche und rechtsvergleichende Überlegungen”, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) Heft 18/2011, S. 696-702.
  45. „Das Arbeitsrecht nach der Kücükdeveci—Entscheidung des EuGH und der Honeywell-Entscheidung des BVerfG”, in: Jahrbuch des Arbeitsrechts, Band 48 (2011), S. 119-133.
  46. “Le droit du travail a-t-il encore un avenir? Une vue d’outre-rhin”, in: Semaine sociale Lamy 2011, Supplément n° 1508 du 10 octobre 2011 (“13 paradoxes du droit du travail”), S. 288-290; wieder abgedruckt in: Philippe Waquet (Hrsg.), 13 Paradoxes en droit du travail, Paris 2012 (éditions Lamy), S. 475-479.
  47. « Comment recodifier le dialogue social au Luxembourg ? », in : Journal des Tribunaux Luxembourg 2011 n° 17 du 20 octobre 2011, S. 117-122. Wiederabdruck in : Institut national de la statistique et des études économiques (Hrsg.), Cahier Economique 2013 (115) – Le dialogue social au Luxembourg : Actualités et perspectives, S. 65-74).
  48. “European Labour Law – Assessing a slowing down of European social policiy”, in : Reiner Schulze & Hans Schulte-Nölke (ed.), European Private Law – Current Status and Perspectives, München 2011 (Sellier-Verlag), S. 181-208.
  49. “Der französische Salaire minimum interprofessionnel de croissance (SMIC): rechtliche Gestaltung und Erfahrungen“, in: Rieble, Volker/Junker, Abbo/Giesen, Richard (Hrsg.), Mindestlohn als rechtliche und politische Herausforderung, München 2011 (ZAAR-Verlag), ZAAR-Schriftenreihe Band 23, S. 75-102.
  50. “La participation des travailleurs dans une fusion transfrontalière”, in: Pierre-Henri Conac (Hrsg.): La fusion transfrontalière, Brüssel 2011 (éditions Larcier), S. 122-142.
  51. « Les droits sociaux dans la proposition de révision constitutionnelle », in: Jörg Gerkrath (Hrsg.): La refonte de la constitution luxembourgeoise en débat, Brüssel 2010 (éditions Larcier), S. 45-58.
  52. „Der Beitrag der Internationalen Arbeitsorganisation zur Verwirklichung des Grundsatzes der Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern“, in: Christine Hohmann-Dennhardt/Marita Körner/Reingard Zimmer (Hrsg.), Geschlechtergerechtigkeit – Festschrift für Heide Pfarr, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 459-471.
  53. “Arbeitsrecht und Binnenmarkt – die Perspektive des Grossherzogtums Luxemburg”, in: Ulrich Becker/Jürgen Schwarze (Hrsg.), Gemeinwohl­verantwortung im Binnenmarkt, Tübingen 2010 (Mohr  Siebeck), S. 75-95.
  54. „Der Schutz kleiner und mittlerer Unternehmen im europäischen Arbeitsrecht“, in: Christoph Teichmann (Hrsg.), Europa und der Mittelstand, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesellschaft). S. 35-57.
  55. “Le régime des conflits collectifs en droit allemand”, in: Revue du droit du travail (RdT) 5/2010, S. 250 ff.
  56. Zusammen mit Romain Schintgen: „Der Schutz der sozialen Rechte in der Rechtsordnung des Grossherzogtums Luxemburg“, in: Julia Iliopoulos-Strangas (Hrsg.): Soziale Grundrechte in Europa nach Lissabon – Eine rechtsvergleichende Untersuchung der nationalen Rechtsordnungen und des europäischen Rechts, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 427-469.
  57. Zusammen mit Manfred Weiss: “Der Streik im Recht der Internationalen Arbeitsorganisation”, in: Dieterich, Thomas/Kezuka, Katsutoshi/Lefriant, Martine/Nogler, Luca/Pfarr, Heide (Hrsg.): Individuelle und kollektive Freiheit im Arbeitsrecht – Gedächtnisschrift für Ulrich Zachert, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 130-146.
  58. Zusammen mit Martin Kraushaar und Christoph Gilow: “The position and function of executive staff members in German labour law”, in: Weiss, Manred/Seifert, Achim/Kronisch, Gerhard/Gschwinder, Joachim und Bromwich, William (editors): „Arbeitsrecht für Führungskräfte in ausgewählten Rechtsordnungen – Labour law of executive staff in selected countries“, Baden-Baden 2010 (Nomos-Verlagsgesellschaft), S. 148-181.
  59. „Recht auf Kollektivverhandlungen und Streikrecht für Beamte – Anmerkungen zur neuen Rechtsprechung des EGMR zur Vereinigungsfreiheit, in: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV) 4/2009, S. 357-377.
  60. Globalisierung und Schutz von Arbeitnehmerrechten durch die Internationale Arbeitsorganisation (IAO), in: Zeitschrift für Menschenrechte (ZfMR) 2/2009, S. 84-101.
  61. Zusammen mit Manfred Weiss: „Der europarechtliche Rahmen für ein „Mitbestimmungserstreckungsgesetz“, in: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (ZGR) 2009, Heft 4, S. 542-580.
  62.  “El despido basado en la conducta del trabajador en el derecho laboral alemán”, in: José Luís Gil y Gil & José Manuel del Valle (Hrsg.): El despido disciplinario. Homenaje al profesor Juan Antonio Sagardoy, Madrid 2009, S. 583-605.
  63. "Religious expression in the workplace: the case of the Federal Republic of Germany”, in: Comparative Labor Law & Policy Journal (CLLPJ) 2009 (volume 30/3), S. 529-568. [Eine überarbeitete und aktualisierte Fassung ist abgedruckt in: Ulrich Becker/Sebastian Krebber/Achim Seifert (Hrsg.): „The Significance of Religion for Today’s Labour and Social Legislation, Reihe „Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung“, Stuttgart 2016 (Verlag Mohr Siebeck) (im Erscheinen)].
  64. „Global Employee Information and Consultation Procedures in Worldwide Operating Enterprises”, in: International Journal of Comparative Labour Law and Industrial Relations (IJCLLIR) 2008 (24), S. 327-348.
  65. « Responsabilité et Droit du Travail: l’Allemagne », in: Revue de Droit du Travail (RDT), Paris (Dalloz), n° 1 – janvier 2008, S. 55-59.
  66. „Grenzen eines formularvertraglichen Beitrittszwangs zu einer Werbegemeinschaft“, in: Juristische Rundschau (JR) 2007, Heft 12, S. 490-494.
  67. "Der Schutz kleiner und mittlerer Unternehmen im europäischen Arbeitsrecht“, in: Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (EWS) 2007, Heft 10, S. 444-453.
  68. "Die AGB-rechtliche Privilegierung der VOB/B unter Beschuß“, in: Neue Zeitschrift für Baurecht (NZBau) 2007, Heft 9, S. 563-567.
  69. „Unternehmensinteresse und Aufsichtsratsmitbestimmung im Spannungsverhältnis“, in: Jürgens, Ulrich/Sadowski, Dieter/Schuppert, Folke/Weiss, Manfred (Hrsg.): Perspektiven der Corporate Governance. Bestimmungsfaktoren unternehmerischer Entscheidungsprozesse und Mitwirkung der Arbeitnehmer, Baden-Baden 2007, S. 258-281.
  70. "Die Schaffung transnationaler Arbeitnehmervertretungen in weltweit tätigen Unternehmen“, in: Zeitschrift für ausländisches und internationales Arbeits- und Sozialrecht (ZIAS) 2007, Heft 3, S. 224-243.
  71. „Zur Stärkung der Patientenautonomie in Frankreich“, in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) 2006, S. 11-16.
  72. Zusammen mit Christoph Teichmann und Wolfgang Heinze: „Verhandlungssache – Arbeitnehmerbeteiligung in der SE“, in: Betriebs-Berater (BB) 2005, S. 2524-2530.
  73. „Europäische Arbeitnehmermitwirkung und Kirchen in Deutschland: Zum Tendenzschutz in der Informations- und Konsultationsrichtlinie“, in: Armin Höland/Christine Hohmann-Dennhardt/Marlene Schmidt/Achim Seifert (Hrsg.): Arbeitnehmermitwirkung in einer sich globalisierenden Arbeitswelt – Employee Involvement in a Globalising World. Liber Amicorum Manfred Weiss, Berlin 2005, S. 177-192.
  74. Zusammen mit Elke Funken-Hötzel: „Wrongful Dismissals in the Federal Republic of Germany, in: Comparative Labor Law & Policy Journal, Volume 25, Number 4, 2005, S. 487-518 (in aktualisierter Version erneut abgedruckt in: IUSLabor 04/2005 – revista electrónica, abrufbar unter: http://www.upf.edu/iuslabor/ ).
  75. "Arbeitsrecht für Klein- und Mittelbetriebe“, in: Blank, Michael (Hrsg.), Arbeitsrecht für Klein- und Mittelbetriebe, Frankfurt am Main 2005, S. 11-67.
  76. „Arbeitsrechtliche Sonderregeln für kleine und mittlere Unternehmen – zur Auflösung des Spannungsverhältnisses zwischen Mittelstands- und Arbeitnehmerschutz“, in: Recht der Arbeit (RdA) 2004, Heft 4, S. 200-210.
  77. "La durée du travail à l’origine de l’évolution des niveaux de négociation collective en Allemagne“, in: Centre de Droit Comparé du Travail et de la Sécurité Sociale/COMPTRASEC (Hrsg.): Leçons d’une réduction de la durée du travail, Pessac 2004, S. 147-166.
  78. "Die insolvenzrechtliche Einordnung der Entgeltansprüche von Altersteilzeitarbeitnehmern in der Freistellungsphase“, in: Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (DZWiR) 2004 (Heft 3), S. 103-108.
  79. „Le contrat de travail en droit allemand“, in: La subordination dans le travail – Analyse juridique et sociologique de l’évolution des formes d’autonomie et de contrôle dans la relation de travail, sous la direction de Jean-Pierre Chauchard et Anne-Chantal Hardy-Dubernet, Cahier Travail et Emploi éd. par le Ministère des affaires sociales, du travail et de la solidarité, Paris 2003, S. 33-44.
  80. "Compensation for Forced Labour during World War II“, in: Peer Zumbansen (Hrsg.): Zwangsarbeit im Dritten Reich: Erinnerung und Verantwortung. Juristische und zeithistorische Betrachtungen, Baden-Baden 2002, S. 319-332.
  81. "Die betriebsbedingte Freistellung von Arbeitnehmern durch den Insolvenzverwalter“, Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (DZWiR) 2002, S. 407-414.
  82. "Das Recht der Arbeit im Wandel. Paradigmen des Arbeitsvertrags in der neueren Geschichte des Arbeitsrechts“, in: Detlev Claussen/Oskar Negt/
    Werz, Michael, Hannoversche Schriften Bd. 5 – Transformation der Arbeit, Frankfurt am Main 2003, S. 153-179.
  83. „Actionnariat Salarié et Gouvernance d’Entreprise en Allemagne“, in: Centre de Droit Comparé du Travail et de la Sécurité Sociale/COMPTRASEC (éd.), Bulletin de Droit Comparé du Travail et de la Sécurité Sociale 2001, S. 187-198.
  84. „Compensation for Forced Labour during World War II in Nazi Germany“, The International Journal of Comparative Labour Law and Industrial Relations, Volume 17/4 (2001), S. 473-488.
  85. „Rechtliche Probleme von Tariftreueerklärungen – Zur Zulässigkeit einer Verfolgung arbeitsmarktpolitischer Zielsetzungen durch die Vergabe öffentlicher Bauaufträge“, Zeitschrift für Arbeitsrecht (ZfA) 2001, S. 1-30.
  86. „Employment protection and employment promotion as goals of collective bargaining in the Federal Republic of Germany“, in: International Journal of Comparative Labour Law and Industrial Relations, Volume 15/4 (1999), S. 343-363.

 

Urteilsanmerkungen

  1. The Constitutionality of State Neutrality Acts in Germany and Implication for the Wearing of Muslim Headscarves, in: International Labor Rights Case Law 2 (2016), S. 101-106.
  2. Anm. zu EuGH, Urteil vom 26. März 2015 – Rs. C-316/13 (Gérard Fenoll/Centre d’aide par le travail „La Jouvene“ und Association de parents et d’amis de personnes handicapées mentales (APEI)), in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2015, S. 500-508.
  3. Anm. zu Cour de cassation du Luxembourg, Urteil vom 22. 3. 2012 – n° 2954 du régistre (Gleichbehandlungspflichten des Arbeitgebers bei der Gewährung eines Bonus), in: Journal des Tribunaux Luxembourg (JTL) n° 25 du 5 février 2013, S. 15.
  4. "Der EGMR zur Kündigung wegen Whistleblowing“ – Anm. zu EGMR – 5. Kammer, Urt. vom 21. Juli 2011 – Beschwerde-Nr. 28274/08 (Brigitte Heinisch/Deutschland), in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2012, S. 411-421.
  5. Anm. zu European Court of Human Rights, 5th section, Judgment of 21 July 2011 (Case of Heinisch v Germany, Application No. 28274/08), in: European Labour Law Journal (ELLJ), Volume 2 (2011), S. 282-286.
  6. "Mangold und keine Ende“, Anm. zu EuGH (Grosse Kammer), Urteil vom 19. Januar 2010 – C-555/07 (Rechtssache Kücükdeveci), in: Europarecht (EuR) 6/2010, S. 802-811.
  7. Anm. zu Cour Supérieure de Justice du Luxembourg, Urteil vom 2. 4. 2009 – n° 33148 du rôle (Drittwirkung des Grundrechts auf Meinungsfreiheit aus Art. 10 EMRK im Arbeitsverhältnis), in: Journal des Tribunaux Luxembourg (JTL) 2010, S. 69-70.
  8. Anm. zu Cour Supérieure de Justice du Luxembourg, Urteil vom 10. 7. 2008 – n° 32397 du rôle (Schadensersatzpflicht des Arbeitgebers bei Mobbing eines Arbeitnehmers durch dessen Arbeitskollegen), in: Pasicrisie Luxembourgeoise Band 34 3/2009, S. 330-333.
  9. Anm. zu Cour de CassationFrançaise, Urteil vom 16. 1. 2008 – Pourvoi n° P 07-10.597 (Comité d’entreprise européeen de Gaz de France), in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 4/2009, S. 557-567.
  10. „Verhängung einer Sperrzeit gegen kirchliche Arbeitnehmerin nach Kündigung wegen Kirchenaustritts“, in: Arbeit und Recht (ArbuR), 57. Jahrgang, Heft 1 2009, S. 31-32.
  11. Die vergaberechtliche Tariftreuepflicht vor dem Europäischen Gerichtshof – Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 3. 4. 2008 (Rechtssache Rüffert), in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 4/2008, S. 526-539.
  12. Anm. zu BVerfG, Urteil v. 20. 3. 2007 – 1 BvR 1047/05, in: Sammlung arbeitsrechtlicher Entscheidungen (SAE) 2007, Heft 8 (Verfassungsmäßigkeit der Hauptunternehmerhaftung nach § 1a AEntG, S. 386-390.
  13. Anm. zu BAG, Urteil v. 23. 8. 2006 – 7 AZR 12/06, in: Recht der Arbeit (RdA) 2007, Heft 5 (September/Oktober), S. 304-307 (Sachgrundlos befristeter Arbeitsvertrag, Verlängerung).
  14. Anm. zu BAG, Urteil v. 17. 1. 2006 – 9 AZR 61/05, in: BAG aktuell, Juristische Rundschau (JR) 2007, Heft 2, S. 86-88 (Urlaubsanspruch einer arbeitnehmerähnlichen Person).
  15. Anm. zum Urteil des LSG Rheinland-Pfalz vom 30. 3. 2006 – L 1 AL 162/05, in: Arbeit und Recht (ArbuR) 2006, Heft 12, S. 450-451 (Verhängung einer Sperrzeit bei der Gewährung von Arbeitslosengeld nach der Kündigung einer kirchlichen Arbeitnehmerin wegen Kirchenaustritts).
  16. Anm. zum Urteil des BGH vom 25. 7. 2006 – X ZR 182/05, in: Verbraucher und Recht (VuR) 2006 Heft 11, S. 436-438 (Reisevertragsrecht: Pflicht des Reiseveranstalters oder eines vermittelnden Reisebüros, auf den Abschluß einer Reiseabbruchsversicherung hinzuweisen).
  17. ¿Cuanto poder social necesita una organización obrera para ser un sindicato en el sentido de la ley? Comentario a la Sentencia del Tribunal Federal de Trabajo del 28 de marzo de 2006 (1 ABR 58/04), in: IUSLabor 3/2006 (abrufbar unter: http://www.upf.edu/iuslabor/).
  18. Anmerkung zu BAG v. 24. 10. 2002 – Az. 6 AZR 632/00, BAG Aktuell, Juristische Rundschau (JR) 2004, Heft 8, S. 350-352 (Rückzahlungsklausel in einem Einfirmenvertretervertrag, Inhaltskontrolle).
  19. "Zur Zulässigkeit von Arbeitnehmerbürgschaften“, (Anm. zu BGH, Urteil v. 14. 10. 2003 – XI ZR 121/02), in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2004, Heft 24, S. 1707-1709.
  20. "Federal Labor Court strengthens religious freedom at the workplace“, in: German Law Journal, Volume 4 (2003), Issue 6, abrufbar unter: http://www.germanlawjournal.com/ („Kopftuchentscheidung“).
  21. Anmerkung zu BAG v. 27. 2. 2002 – 9 AZR 543/00, BAG Aktuell, Juristische Rundschau (JR) 2003, Heft 2, S. 86-88 (AGB-rechtliche Inhaltskontrolle einer formulararbeitsvertraglichen zweistufigen Ausschlußfrist).
  22. Anm. zu BGH, Urteil v. 8. 2. 2002 – V ZR 252/00, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2002, Heft 12, S. 918–921 (Sachenrecht).
  23. Zusammen mit Hermann Plagemann: Anmerkung zu BSG, Urteil vom 25. 9. 2001 – B 3 KR 14/00 R, in: Sozialgerichtsbarkeit (SGb) 2003, Heft 6, S. 358-360 (Rechtmäßigkeit des Boykottaufrufs eines Verbandes von Krankengymnasten gegen gesetzliche Krankenkassen).
  24. Anm. zu BAG, Beschluß v. 13. 3. 2001 – 1 AZB 19/00, in: Entscheidungssammlung zum Arbeitsrecht (EzA) Nr. 4 zu § 2a ArbGG 1979 (Richtige Verfahrensart für Klage einer Gewerkschaft auf Unterlassung einer tarifwidrigen Betriebsvereinbarung).
  25. Anm. zu BGH, Urteil v. 10. 1. 2000 – II ZR 251/98, Lindenmaier-Möhring (LM) 6/2000, § 611 BGB Nr. 100 (Weiterbeschäftigung eines Vorstandsmitglieds einer Sparkasse nach Sparkassenfusion; Rechtsfolgen für das Anstellungsverhältnis).
  26. Anm. zu BAG, Beschluß v. 16. 2. 2000 – 5 AZB 71/99, in: Arbeit und Recht (ArbuR) 2000, S. 230-231 (Rechtsweg der Klage ehemaliger Zwangsarbeiter gegen ihre früheren Zwangsarbeitgeber).

Urteilsbesprechungen für den International Labour Law Report (ILLR), hrsg. von Alan Gladstone, Martinus Nijhoff Publishers, Leiden/Boston

  1. Federal Labour Court, Decision of June 19, 2007 – 1 AZR 396/06, in: ILLR 27, Leiden/Boston 2008 (Rechtmäßigkeit eines Unterstützungsstreiks), S. 394-399.
  2. Federal Labour Court, Decision of July 18, 2006 – 5 AZR 303/03, in: ILLR 26, Leiden/Boston 2007 (OT-Mitgliedschaft in Arbeitgeberverbänden), S. 401-416.
  3. Federal Labour Court, Decision of February 28, 2006 – 1 AZR 460/04, in: ILLR 26, Leiden/Boston 2007 (Gewerkschaftliches Zutrittsrecht zur Durchführung von Werbemaßnahmen), S. 85-98.
  4. Federal Labour Court, Decision of March 23, 2004 – 5 AZR 303/03, in: ILLR 24, Leiden/Boston 2005, S. 251-261 (Sittenwidriges Arbeitsentgelt).
  5. Federal Labour Court, Decision of October 10, 2002 – 2 AZR 472/01, in: ILLR 23, Leiden/Boston 2004, S. 111-120 (Kopftuchentscheidung).

Chronik des deutschen Arbeitsrechts in:
-  Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale und der
-  Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale (seit 2011)

  1. Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2014/2 (im Erscheinen).
  2. Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2013/2, S. 100-101.
  3. Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2012/2, S. 114-115.
  4. Revue de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2012/1, S. 97-98.
  5. Bulletin de Droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2010, S. 223-229.
  6. L’actualité juridique – le Grand-Duché de Luxembourg, in: Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2010, S. 293-299.
  7. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2009, S. 224-230.
  8. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2008, S. 246-250.
  9. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2007, S. 230-236.
  10. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2006, S. 208-213.
  11. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2005, S. 232-237.
  12. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2004, S. 234-239.
  13. Bulletin de Droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2003, S. 172-177.
  14. Bulletin de Droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2002, S. 240-243.
  15. Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 2001, S. 201-206.
  16. Bulletin de droit Comparé du travail et de la sécurité sociale 2000, S. 193-195.
  17. (Zusammen mit Maryse Badel und François Petit), Bulletin de droit comparé du travail et de la sécurité sociale 1999, S. 232-239.

Rezensionen

  1. Amanda Latinne, The Mondragon Cooperatives: Workplace democracy and Globalization, Cambridge – Antwerp – Portland 2014 (Intersentia), in: Comparative Labor Law & Policy Journal (CLLPJ), Volume 36 (2015) Volume 37 No 1 (2015) – Papers in honor of Bob Hepple: the fissured workplace, S. 239-247.
  2. Bob Hepple & Bruno Veneziani (ed.), The Transformation of Labour Law in Europe – A Comparative Study of 15 Countries 1945-2004, in: Comparative Labor Law & Policy Journal (CLLPJ), Volume 32 (2011), S. 825-834.
  3. Putz, Jean-Luc, Luxemburgisches Arbeitsrecht (Luxemburg 2005), Castegnaro, Guy, Arbeitsrecht in Luxemburg (Luxemburg 2007) und Marc, André, Jungers, Christian, Koenig, Steve & Eynard, Gabrielle, Arbeitsrecht in Luxemburg, 2. Aufl. (Luxemburg 2009), in: Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht (EuZA) 2/2010, S. 295-297.
  4. Berg, Peter/Platow, Helmut/Schoof, Christian/Unterhinninghofen, Hermann: Tarifvertragsgesetz und Arbeitskampfrecht – Basiskommentar, 2. Auflage, Frankfurt am Main 2008, in: Arbeit und Recht (ArbuR) 2009, Heft 1, S. 40-41.
  5. Hicks, Douglas A.: Religion and the Workplace. Pluralism, Spirituality, Leadership, in: Comparative Labor Law & Policy Journal, Volume 25, Number 3, Spring 2005, S. 463-476.
  6. Denis Alland/Stéphane Rials (Hrsg.): Dictionnaire de la culture juridique, Paris: Quadrige/Lamy-PUF 2004, in: Rechtsgeschichte – Zeitschrift des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte – Rg  6 (2005), S. 209-211.
  7. Lawrence A. Frolic (Hrsg.): Aging and the Law. An interdisciplinary reader, in: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV) 2004, Heft 3, S. 277-280.
  8. Recht und Politik in der Weimarer Republik. Ernst Fraenkel, Gesammelte Schriften, Baden-Baden 1999, Band 1, in: Arbeit und Recht (ArbuR) 2000, Heft 12, S. 460-462.
  9. „Entfesselung des Leviathans?“, in: Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 10/2013 – Die erste Seite.
  10. Übersetzung ins Deutsche von Antoine Lyon-Caen, Spiros Simitis ou les paradoxes du juriste, abgedruckt in: Spiros Simitis, Arbeitsrecht – Unwägbarkeiten und Dilemmata. Aufsätze, Frankfurt am Main 2005, S. 7-17.
  11. 22. Hugo Sinzheimer-Vorlesung: Verabschiedung von Spiros Simitis, in: Recht der Arbeit (RdA) 2003, Heft 3, S. 189.
  12. Tagungsbericht der Debatten der Abteilung Arbeits- und Sozialrecht des 63. Deutschen Juristentages 2000, Juristenzeitung (JZ) 2001, S. 289-291.
  13. (Zusammen mit Michael Blank): Die Auswirkungen der Arbeitszeitregelungen zur 35-Stunden-Woche in Frankreich, in: Brenner-Brief Dezember 2001, Nr. 9, S. 10-11.
  14. Zusammen mit Barbara Geck: „Die Spinddiebstähle“ – Klausur im Zivilrecht, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 1995, Heft 4, S. 285-296.
  15. Bericht über die 3. Summer School in Comparative Industrial Relations der SINNEA im Sommer 1993 in Bologna, in: Arbeit und Recht (ArbuR) 1993 Heft 8, S. 246-247.
  16. Diverse Übersetzungen von Zeitschriftenaufsätzen und Artikeln aus dem Französischen ins Deutsche.

Sonstiges

  1. „Entfesselung des Leviathans?“, in: Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 10/2013 – Die erste Seite.
  2. Übersetzung ins Deutsche von Antoine Lyon-Caen, Spiros Simitis ou les paradoxes du juriste, abgedruckt in: Spiros Simitis, Arbeitsrecht – Unwägbarkeiten und Dilemmata. Aufsätze, Frankfurt am Main 2005, S. 7-17.
  3. 22. Hugo Sinzheimer-Vorlesung: Verabschiedung von Spiros Simitis, in: Recht der Arbeit (RdA) 2003, Heft 3, S. 189.
  4. Tagungsbericht der Debatten der Abteilung Arbeits- und Sozialrecht des 63. Deutschen Juristentages 2000, Juristenzeitung (JZ) 2001, S. 289-291.
  5. (Zusammen mit Michael Blank): Die Auswirkungen der Arbeitszeitregelungen zur 35-Stunden-Woche in Frankreich, in: Brenner-Brief Dezember 2001, Nr. 9, S. 10-11.
  6. Zusammen mit Barbara Geck: „Die Spinddiebstähle“ – Klausur im Zivilrecht, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 1995, Heft 4, S. 285-296.
  7. Bericht über die 3. Summer School in Comparative Industrial Relations der SINNEA im Sommer 1993 in Bologna, in: Arbeit und Recht (ArbuR) 1993 Heft 8, S. 246-247.
  8. Diverse Übersetzungen von Zeitschriftenaufsätzen und Artikeln aus dem Französischen ins Deutsche.
Sekretärin   Wissenschaftliche Mitarbeiter  

Frau Ramona Bornschein
Raum 3.73
Telefon: 03641/942130
Telefax: 03641/942132
E-mail: r.bornschein{at}recht.uni-jena.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. - Do. von 9.00 - 14.00 Uhr
Frei. von 9.00 - 12.00 Uhr

 

studentische Hilfskräfte

Josefa Francke
Julia Horner

 


 

                        

Maximilian Leipold
Raum 3.108
Telefon: 03641/942134
E-Mail: maximilian.leipold{at}uni-jena.de

Christopher Rinckhoff
Raum 3.107
Telefon: 03641/942133
E-Mail: christopher.rinckhoff{at}uni-jena.de

 

Erasmus-Beauftragte:

Alessa Stache
Raum 3.107
Telefon: 03641/942133
E-Mail: alessa.stache{at}uni-jena.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung per Mail


 


 

 

 

Im Sommersemester 2018 werden die folgenden Veranstaltungen angeboten:

  • Vorlesung: Recht der Arbeitsverhältnisse
    Mittwochs, 10 - 12 Uhr, HS 7, Carl-Zeiss-Str. 3

  • Vorlesung: Vertiefung im Individualarbeitsrecht - (SP 3)
    Mittwochs, 14 - 16 Uhr, SR 314, Carl-Zeiss-Str. 3
    Klausurtermin: 18.7.2018, 14:00 - 16:00 Uhr, SR 222, C.-Z.-Str. 3

  • Seminar zum Thema "Recht der Arbeitnehmermitwirkung" (SP 3)
    (Betriebsverfassung und unternehmerische Mitbestimmung)
    Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt.
    Nähere Informationen finden Sie hier.

  • Jenaer Modell im Fach: Wirtschaftslehre / Recht
    Diese Veranstaltung findet nicht wöchentlich statt. Das vorbereitendes Kolloquium für die mündliche Prüfung findet voraussichtlich Anfang Juni statt.

 

Lernmaterialien sind ab sofort über moodle oder im Intranet (https://filr.b67.uni-jena.de) abrufbar (im Verzeichnis Public\ReWi\Prof. Seifert).

 

 

 

Vergangene Lehrveranstaltungen:

 

Wintersemester 2017/18

  • Vorlesung Betriebsverfassungsrecht
  • Examensrepetitorium Bürgerliches Recht (Vertragliche Schuldverhältnisse)
  • Seminar zu aktuellen Entwicklungen des Arbeitnehmerdatenschutzes

Sommersemester 2017

  • Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
  • Vorlesung Recht der unternehmerischen Mitbestimmung
  • Examensrepetitorium Bürgerliches Recht (Kreditsicherheiten)
  • Seminar zu aktuellen Fragen des Arbeitskampfrechts

 

Wintersemester 2016/17

  • Forschungsfreisemester

Sommersemester 2016

  • Vorlesung Vertiefung zum Individualarbeitsrecht (insbes. Bestandsschutz)
  • Examensrepetitorium Arbeitsrecht
  • Examensrepetitorium Zivilrecht (Recht der Kreditsicherheiten)
  • Seminar zum Thema: "Das Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes"
  • Seminar zum Thema: "Napoleon und Deutschland - Entstehung des französischen Code civil und seine Rezeption in Deutschland"

 

Wintersemester 2015/16

  • Vorlesung Das Arbeitsrecht der Europäischen Union
  • Vorlesung BGB - Allgemeiner Teil
  • Seminar zu aktuellen Fragen des gesetzlichen Mindestlohnes

Sommersemester 2015

  • Vorlesung Tarifvertragsrecht
  • Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
  • Examensklausurenkurs
  • Seminar zu Fragen des Arbeitsrechts der Europäischen Union
  • Exkursion im Rahmen des Jean-Monnet-Centers zu Europäischen Institutionen
    (wie Europäisches Parlament, Europäische Kommission) in Brüssel

 

Wintersemester 2014/15

  • Vorlesung Betriebsverfassungsrecht
  • Vorlesung BGB - Allgemeiner Teil
  • Seminar zu Fragen des Arbeitnehmerdatenschutzes

 

Sommersemester 2014

  • Vorlesung Vertiefung im Individualarbeitsrecht
  • Examinatorium Arbeitsrecht
  • Examinatorium Bürgerliches Recht
  • Seminar zum Thema "Recht der Arbeitnehmermitbestimmung"
  • Exkursion im Rahmen des Jean-Monnet-Centers zum Europäischen Gerichtshof,
    Europäischen Rechnungshof und zur Europäischen Investitionsbank in Luxemburg

 

Wintersemester 2013/14

  • Vorlesung Koalitions- und Arbeitskampfrecht
  • Examensrepetitorium Bürgerliches Recht
  • Seminar zum Antidiskriminierungsrecht

 

 

Sommersemester 2013

  • Vorlesung Sachenrecht II
  • Vorlesung Recht der Arbeitsverhältnisse
  • Vorlesung Europäisches Arbeitsrecht
  • Seminar zum Thema "Inhaltskontrolle im Arbeitsrecht"

 

Wintersemester 2012/13

  • Vorlesung Sachenrecht I
  • Vorlesung Betriebsverfassungsrecht
  • Examensrepetitorium Bürgerliches Recht
  • Seminar zum Thema "Tarifvertragsrecht"

 

Sommersemester 2012

  • Vorlesung Sachenrecht II (Immobiliarsachenrecht)
  • Examinatorium im Arbeitsrecht
  • Vorlesung Recht der unternehmerischen Mitbestimmung
  • Seminar zum europäischen Arbeitsrecht
  • Exkursion im Rahmen des Jean-Monnet-Centers zum Europäischen Gerichtshof in Luxemburg
  • Vorlesung Einführung in die Privatrechtsvergleichung (zusammen mit Prof. Dr. Giesela Rühl)
  • Vorlesung Introduction au droit du travail européen (Master 1 « droit européen » an der Université du Luxembourg)
  • Vorlesung Introduction au droit allemand du travail (Master 2, « droit social », Université de Bordeaux IV-Montesquieu)

 

Wintersemester 2011/2012

  • Vorlesung Sachenrecht I (Mobiliarsachenrecht)
  • Vorlesung Tarifvertragsrecht
  • Arbeitskampfrechtliches Seminar

 

Sommersemester 2011

  • Große Übung im Bürgerlichen Recht
  • Vorlesung Europäisches Arbeitsrecht
  • Seminar zum Arbeitsrecht im Konzern
  • Vorlesung Introduction au droit allemand du travail (Vorlesung im Rahmen des Master 1 und 2 "droit social", Université de Paris 1 - Panthéon-Sorbonne)

 

Wintersemester 2010/2011 (FSU Jena + Université du Luxembourg)

  • Vorlesung Organisation der Betriebsverfassung
  • Seminar zum Antidiskriminierungsrecht
  • Vorlesung Droit du travail I (relations individuelles) (Bachelor, 3. Studienjahr, Université du Luxembourg)
  • Vorlesung Droit du travail européen et international I (Master I « Droit européen », Université du Luxembourg)

 

Sommersemester 2010 (Université du Luxembourg)

  • Vorlesung Droit européen des contrats (droit de la consommation) (Master I « Droit européen »)
  • Vorlesung Droit du travail II (relations professionnelles) (Bachelor, 3. Studienjahr)
  • Vorlesung Droit du travail européen et international II (Master I « Droit européen »)
  • Culture juridique (privatrechtsvergleichendes Kolloquium zusammen mit Prof. Dr. David Hiez/Luxembourg im Bachelor, 3. Studienjahr)
  • Vorlesung Europäisches und internationales Arbeitsrecht (Master of International Business & Tax Law an der Frankfurt School of Finance & Management)

 

Wintersemester 2009/2010 (Université du Luxembourg)

  • Vorlesung Droit du travail européen et international I (Master 1 « Droit européen »)
  • Vorlesung Droit du travail I (relations individuelles) (Bachelor, 3. Studienjahr)
  • Actualité du contentieux communautaire (Rechtsprechungskolloquium im Master 1 « Droit européen »)

 

Sommersemester 2009 (Université du Luxembourg)

  • Vorlesung Droit du travail européen (Master 1 « Droit européen »)
  • Vorlesung Droit du travail II (relations professionnelles) (Bachelor, 3. Studienjahr)
  • Vorlesung Introduction au droit civil (Bachelor "Gestion", 1. Studienjahr)
  • Culture juridique (privatrechtsvergleichendes Kolloquium zusammen mit Prof. Dr. David Hiez/Luxembourg im Bachelor, 3. Studienjahr)
  • Seminar Droit du travail comparé (zusammen mit Prof. Dr. Jean-Pierre Chauchard und Prof. Dr. Patrick Chaumette im Master 2 + école doctorale, Université de Nantes)
  • Vorlesung Europäisches und internationales Arbeitsrecht (Master of International Business & Tax Law an der Frankfurt School of Finance & Management)

 

Wintersemester 2008/2009 (Université du Luxembourg)

  • Vorlesung Droit du travail I (relations individuelles) (Bachelor, 3. Studienjahr)
  • Vorlesung Introduction au droit allemand du travail (Master 1 « droit social », Université de Bordeaux IV - Montesquieu)

 

Sommersemester 2008 (Lehrstuhlvertretung Universität Trier)

  • Übung im bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene
  • Vorlesung Europäisches und internationales Arbeitsrecht
  • Vorlesung Kollektives Arbeitsrecht I
  • Arbeitskampfrechtliches Seminar

 

Wintersemester 2007/2008 (Lehrstuhlvertretung Universität Trier)

  • Vorlesung Arbeitsrecht
  • Vertiefungsvorlesung im Individualarbeitsrecht
  • Rechtsprechungskolloquium zum europäischen Arbeitsrecht
  • Vorlesung Introduction au Droit Allemand du Travail (Master 1 « droit social », Université de Bordeaux IV-Montesquieu)

 

Sommersemester 2007 (Lehrstuhlvertretung Universität Frankfurt/Main)

  • Vorlesung Zivilrecht II (Schuldrecht - Allgemeiner Teil). Vorlesung + Übung (Zwischenprüfungsklausur + Hausarbeit).
  • Vorlesung Privatrecht für Wirtschaftswissenschaftler
  • Arbeitskampfrechtliches Seminar

 

Wintersemester 2006/2007

  • Rechtsprechungskolloquium zum Deliktsrecht, Universität Frankfurt/Main
  • Vorlesung Grundzüge fremder Privatrechtsordnungen, Lehrauftrag an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
  • Vorlesung Introduction au Droit Allemand du Travail (Master 1 und Master 2 « droit social », Université de Bordeaux IV - Montesquieu).

 

 

 

 

 

 

Nähere Informationen zu den Erasmusprogrammen finden Sie hier.

 

Ansprechpartnerin: 

Frau Alessa Stache

Zi. 3.107, Carl-Zeiss-Str. 3             
Tel.: 03641-942133
E-Mail: alessa.stache{a}uni-jena.de              

 

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung (bitte richten Sie Ihre Anfrage per E-Mail an Frau Stache)
 

 

 

 

JURA international studieren - in Jena, Europa und der Welt ...

Informationen

 

 

 

Hier können Sie sich informieren:

University of Illinois - Master of Laws (LLM)

 Es besteht die Möglichkeit, vier Studenten für ein Stipendium zu nominieren.

Die Bewerbung dafür kann am Lehrstuhl abgegeben bzw. Rückfragen können direkt an Frau Stache gestellt werden.