Informationen


Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht
in Kooperation mit dem
Institut für Energiewirtschaftsrecht

„Elektromobilität: Herausforderungen für Verkehrs- und Energierecht“

 

Die Tagung fand am 8. März 2018 in
den Rosensälen der Universität Jena statt.

 

Die Elektromobilität ist im Kommen. Dies stellt Politik, Wirtschaft und Wissenschaft vor neue Herausforderungen. Die Tagung zielt darauf ab, die aktuellen Entwicklungen und den einschlägigen Rechtsrahmen in verkehrs- und energierechtlicher Hinsicht aufzuarbeiten und mögliche Weiterentwicklung(snotwendigkeit)en aufzuzeigen. Sie vereint wissenschaftliche und praktische Perspektiven und richtet sich an die unmittelbar betroffenen Akteure der Verkehrs- und Energiewirtschaft sowie alle Interessierten.

 

Programm

Klicken Sie zum Herunterladen der Präsentation auf den jeweiligen Vortrag.

 

13.00 Uhr

Begrüßung – Prof. Dr. Matthias Knauff, LL.M. Eur., Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht / Institut für Energiewirtschaftsrecht, FSU Jena

13.10 Uhr

Elektromobilität als Politikfeld – Jürgen Papajewski, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin

13.40 Uhr

Elektromobilität aus der Perspektive eines Automobilherstellers – Torsten Julich, BMW AG, München

14.10 Uhr

Ohne Elektromobilität wird die Energiewende scheitern – Thesen zur Entwicklung der Elektromobilität – Christian Hahn, Hubject GmbH, Berlin

14.40 Uhr

Kaffeepause

15.00 Uhr

Auswirkungen der Elektromobilität auf das Energiesystem – Prof. Dr. Dominik Möst, TU Dresden

15.30 Uhr

Energierechtliche Implikationen des Ausbaus der Elektromobilität – Geertje Stolzenburg, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

16.00 Uhr

Elektromobilität als verkehrsrechtliche Herausforderung – Rupert Schubert, Freie und Hansestadt Hamburg

16.30 Uhr

Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität in Thüringen – Dr. Martin Gude, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Erfurt

17.00 Uhr

Podiumsdiskussion mit den Referenten

18.00 Uhr

Schlusswort

 

Der Veranstalter dankt PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft, sowie dem Nomos-Verlag für die Unterstützung der Tagung.

Das Programm zum Herunterladen finden Sie hier.